Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Offene Türen auf dem Hühnerhof
Lokales Segeberg Offene Türen auf dem Hühnerhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 07.06.2018
Der Hof Spahr in Fahrenkrug mit der künftigen Chefin Astrid (l.) sowie deren Eltern Ulrike und Christian Spahr öffnet am Sonntag die Türen seines Legehennen-Betriebs. Quelle: Foto: Hiltrop
Fahrenkrug

Die Vogelgrippe ist glücklicherweise Vergangenheit, und auch den Schimmel-Ei-Skandal haben die Spahrs aus Fahrenkrug aufgearbeitet und überwunden. Derzeit gehen sie gerade mit den Planungen für einen neuen Stall für einen Teil ihrer Legehennen auf die Zielgerade. Ein alter Stall wurde erst im Winter abgerissen. Er war nicht mehr zeitgemäß. Der neue soll, wenn alles klappt, zum Frühjahr 2019 stehen. „Es hat sich einiges getan“, sagt Astrid Spahr. „Der neue Stall stellt eine große Verbesserung fürs Tierwohl dar“, unterstreicht sie, die 2020 den elterlichen Betrieb übernehmen soll. Damit sich Kunden ein Bild davon machen können, woher ihr Frühstücksei stammt und unter welchen Bedingungen es auf den Tisch kommt, sind Besucher für Sonntag, 10. Juni, eingeladen, zum „Tag des offenen Hofes“ vorbeizuschauen. Von 9 bis 18 Uhr stehen alle Betriebstüren offen.

Führungen durch Stall und Packstation sind geplant. Kinder bekommen die Gelegenheit, im Hühnerauslauf mit den Tieren auf Tuchfühlung zu gehen. Es wird Schautafeln zu Erzeugercode und anderen Deklarierungen als ergänzende Information geben. Ein Tag im Leben eines Huhns wird nachgezeichnet.

Immerhin leben derzeit rund 56000 Hennen auf dem Hof, Legehennen der Sorte „Lohmann Brown“, eine Zuchtlinie des Haushuhns. 14 Mitarbeiter, die Hälfte von ihnen in Vollzeit, beschäftigen die Spahrs in ihrem Betrieb.

„Die Unterschiede in den Haltungsformen interessieren die Leute am meisten“, weiß Astrid Spahr von vergangenen Veranstaltungen. Neben dem großen, zweitägigen Hoffest zum Jubiläum 2016 beteiligen sie sich nun zum dritten Mal am „Tag des offenen Hofes“ – eine Aktion des Bauernverbandes Schleswig-Holstein in Kooperation mit dem Landwirtschaftsministerium, um Landwirtschaft buchstäblich begreifbar zu machen. 33 Betriebe beteiligen sich landesweit an der Veranstaltung, vier im Kreis Segeberg.

Neben dem auf Eierproduktion spezialisierten Hof Spahr in Fahrenkrug ist Gut Pronstorf dabei. Dort liegen die Schwerpunkte auf Ackerbau, Vermittlung ackerbaulicher Pflegearbeiten (Spritzen, Bodenbearbeitung, Düngen) und dem Ausbringen von Gülle. Angesichts der aktuellen Nitrat-Diskussion und der umstrittenen Genehmigungs-Verlängerung des Pflanzengiftes Glyphosat gibt es auch hier viel Gesprächspotenzial.

Der Spargelhof Schäfer in Wiemersdorf öffnet ebenfalls seine Tore – wie auch der Hof der Familie Humfeldt in Fuhlendorf, der für sein Eis bekannt ist. Der Eintritt am Tag des offenen Hofes ist frei.

Mehr Infos im Netz unter www.offener-hof-sh.de

hil

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Aktion „Stadtradeln“ geht in die vierte Runde. Fürs Klima, die Gesundheit und eine bessere Radverkehrsinfrastruktur wird im Kreis Segeberg in die Pedale getreten. Jeder ist vom 10. bis zum 30. Juni aufgerufen mitzumachen. Die aktivste Kommune wird gesucht.

07.06.2018

Dekoratives für Haus und Garten, Ideen für kleine Gärten, außergewöhnliche Sitzmöbel, Schmuck und vieles mehr: Seit Donnerstag ist das Gut Stockseehof wieder das Mekka für alle Gartenliebhaber. Und die suchten am ersten Ausstellungstag von „Park & Garden“ die schattigen Ecken.

07.06.2018

Jetzt ist alles wasserdicht: Am Dienstag gab das Kultusministerium sein Okay. Dr. Thilo Philipp wird am 1. August neuer Schulleiter der Bad Segeberger Gemeinschaftsschule am Seminarweg. Am 27. März konnte er sich im Schulleiterwahlausschuss gegen zwei Kandidaten durchsetzen.

07.06.2018