Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg „ParkPerPlex“-Festival in Norderstedt
Lokales Segeberg „ParkPerPlex“-Festival in Norderstedt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 28.05.2019
ParkPerPlex-Kleinkunstfestival im Norderstedter Stadtpark zu Pfingsten Jongleure, Stelzenläufer, lustige und artistische Darbietungen sowie clowneske Einlagen werden zu Pfingsten die Besucher im Norderstedter Stadtpark wieder zum Lachen und Staunen bringen. Quelle: Burkhard Fuchs
Anzeige
Norderstedt

Dieses Kleinkunstfestival gehört sicher zu den kurzweiligsten Veranstaltungen in der gesamten Region: Zu Pfingsten (9. und 10. Juni) sorgen wieder gut ein Dutzend Kleinkünstler aus dem In- und Ausland für Unterhaltung, Spaß und Amüsement im Norderstedter Stadtpark. Zum neunten Mal wird dort am Pfingstsonntag und –montag zum „ParkPerPlex“-Festival internationaler Straßen- und Zirkuskünstler eingeladen.

Mit eigenem Bier

Und auch die städtische Gastronomie wird wieder ein leckeres „ParkPerPlex“-Bier an die Besucher ausschenken. „500 Liter von diesem hellen Lagerbier haben wir bereits für das Pfingstspektakel gebraut“, sagt der städtische Biersommelier und Braumeister Rajas Thiele-Stechemesser.

Anzeige

„Dieses Kleinkunstfestival ist für mich jedes Jahr das Highlight der Stadtparksaison“, schwärmt Norderstedts Oberbürgermeisterin Elke Christina Roeder. „Wenn die Gaukler, Artisten, Straßenmusiker und Clowns mit ihrem neuen Programm hierher nach Norderstedt kommen, ist das ein Lockruf in die gesamte Region“, zeigt sich die Verwaltungschefin begeistert von dieser Veranstaltung, die jedes Jahr bis zu 20 000 Besucher zum Lachen, Staunen, Sinnieren und Nachdenken bringt.

Wunderheiler und Pinguine

Das jährlich wechselnde Programm hat wieder die Stadtpark-Vizechefin Eva Reiners mit einer Bremer Künstleragentur zusammengestellt. Da werden menschliche Pinguine durch den Park laufen und die Besucher in lustige Gespräche verwickeln. Ein Komödiant aus Polen wird mit den Besuchern an seinem Wohnwagen eine eigene, kleine Brauerei aufbauen. Ein Tanz-Duo macht aus dem alten Kinderspiel „Himmel und Hölle“ einen unterhaltsamen Kreidetanz. Ein englischer Wunderheiler kuriert die Besucher je nach Bedarf von Warzen, Kopfschmerzen, Geld und Glück. Parallel dazu können die Besucher auch ihre schlimmsten Erinnerungen direkt vor Ort in einer kleinen Zeremonie einäschern, beerdigen oder anderweitig für immer entsorgen.

Akrobatische Artisten laufen, stolpern und stolzieren übers Gelände und fliegen durch die Lüfte. Und für die Kinder gibt es den ganzen Tag die spielerische Möglichkeit, sich zu allen möglichen Kunststücken beim Mitmachzirkus anleiten zu lassen.

„Wir haben wir ein hochkarätig besetztes Programm zusammengestellt, das Straßen- und Kleinkunst von europäischem Spitzenformat präsentiert“, freut sich Stadtpark-Chef Kai Jörg Evers. „Alle Artisten und Künstler treten an beiden Tagen mindestens zweimal auf und spielen für Gage und nicht den Hut“, erklärt Eva Reiners, so dass die Besucher bei freiem Eintritt noch nicht einmal etwas Kleingeld für die tollen Auftritte spendieren müssten.

Kein Essen aus Plastikgeschirr

Dies gelinge durch die zahlreichen Sponsoren, die zum Teil die einzelnen Künstler direkt unterstützten. Wer mag, dürfe aber trotzdem in die eigene Tasche greifen. Das gesamte Budget dieser wohl einmaligen Veranstaltung in der Region beträgt nach Reiners‘ Angaben etwa 30 000 Euro. Zu essen und trinken gibt es ebenfalls reichliche Angebote, die erstmals ohne Einweggeschirr aus Plastik den Besuchern aufgetischt und kredenzt werden.

„Dass ein Parkgelände nach einer Landesgartenschau so genutzt wird wie hier in Norderstedt, ist wohl einmalig in ganz Norddeutschland“, freut sich OB Roeder über dieses abwechslungsreiche Unterhaltungsprogramm in Norderstedt.

ParkPerPlex“-Kleinkunstfestival in Norderstedt, Stadtpark, Stormarnstraße 55, zu Pfingstsonntag, 9., und Pfingstmontag, 10. Juni, 12 bis 18 Uhr. Der Eintritt und das Parken sind frei.

Burkhard Fuchs