Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Gedenkveranstaltung im Zeichen der Demo in Bad Segeberg
Lokales Segeberg Gedenkveranstaltung im Zeichen der Demo in Bad Segeberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:50 09.11.2019
Stilles Gedenken an die Opfer der Naziherrschaft: Erst danach verabschiedete sich Innenminister Hans-Joachim Grote (2. v. re.) aus Bad Segeberg. Quelle: Petra Dreu
Bad Segeberg

Jedes Jahr am 9. November finden in Bad Segeberg Gedenkveranstaltungen statt. Draußen. Dort, wo einst die Synagoge stand. In diesem Jahr aber war alles anders: Die Gedenkfeier fand im Bürgersaal statt. Sogar Innenminister Hans-Joachim Grote war gekommen, obwohl er eigentlich einen Termin in Lübeck hatte. Nur noch die Kranzniederlegung fand unter freiem Himmel statt. Es blieb alles ruhig, bis auf ein elektrisches Werkzeug, das in der Nachbarschaft Radau machte.

„Wir sind hier, damit die zwei Worte unserer Väter uns immer gegenwärtig bleiben: Nie wieder. Es sind nur zwei Worte, aber sie haben große Verantwortung“, sagte Bürgervorsteherin Monika Saggau. Viele seien gekommen, um ein Zeichen zu setzen, damit die rechte Szene in Bad Segeberg keinen Nährboden finde. „Deshalb begrüße ich das Engagement der Sülfelder Gemeinde und der Segeberger Initiative ,Wir sind mehr – Bad Segeberg bleibt bunt’ aus vollem Herzen.“

Trotz eines Termins in Lübeck ließ es sich Innenminister Hans-Joachim Grote nicht nehmen, an der Gedenkveranstaltung teilzunehmen. Er fand deutliche Worte: „Bernd T. und seine Vasallen wollten eine Demo mit dem perfiden Namen ,Gesicht zeigen’ anmelden. Man will es nicht mehr im Untergrund machen, man will ganz bewusst seine Haltung zeigen. Ich finde es völlig richtig, dass Bad Segeberg heute sagt: Nein. Wir treten dagegen an. Freuen wir uns auf eine friedliche Demonstration, denn das ist genau die richtige Antwort, die Sie hier geben.“

Lesen Sie mehr:

Von Petra Dreu

Die Schule am Masurenweg in Bad Oldesloe ist dieses Wochenende Treffpunkt der Modellbahnfreunde aus nah und fern. In mehreren Hallen ist ein kleines Miniaturwunderland entstanden.

09.11.2019

Bei einer Demo gegen Rechts haben am Sonnabend in Bad Segeberg 1500 Menschen demonstriert. Die Ereignisse können Sie hier im LN-Liveticker nochmal nachlesen.

09.11.2019

Wird die Innenstadt mit der Bücherei wirklich belebt? Was kostet der Umzug tatsächlich? Warum wird die Diskussion nicht öffentlich geführt? Für Wahlstedts Grüne sind die Pläne der zum „Irrsinn der Woche“.

09.11.2019