Polizeitrick und Enkeltrick in Norderstedt
Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg 93-Jährige wehrt doppelten Betrugsversuch ab
Lokales Segeberg 93-Jährige wehrt doppelten Betrugsversuch ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:11 29.08.2019
Bei einer 93-Jährigen in Norderstedt haben es Betrüger gleichzeitig mit Polizei- und Enkeltrick versucht. Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Norderstedt

Enkeltrick und Polizeitrick in einem: Gleich zwei Betrügerinnen haben am Mittwoch versucht, eine 93 Jahre alte Frau in Norderstedt um einen mittleren fünfstelligen Betrag zu bringen. Nur wegen ihre beharrlichen Ablehnung sei der Frau ein großes persönliches Unglück erspart geblieben, sagte Polizeisprecher Dirk Scheele.

Erst rief die „Enkelin“ an, dann die „Polizei

Eine junge Frau habe die Seniorin zunächst in der Mittagszeit angerufen und sich am Telefon als deren Enkelin ausgegeben, so Scheele. Die vermeintliche Angehörige benötigte angeblich für einen Hauskauf dringend Geld, mit dem die „Oma“ aushelfen sollte. Die 93-Jährige roch den Braten aber sofort, lehnte ab und beendete das Telefonat. Auch einen zweiten Versuch der Betrügerin bügelte die alte Dame ab.

Anzeige

Was danach geschah, ist auch für die Polizei neu. Die Betrüger wollten sich mit der Abfuhr und dem dadurch entgangenen „Gewinn“ nicht so einfach abfinden: Wenig später habe bei der 93-Jährigen nämlich eine stimmlich eher ältere klingende Frau angerufen und sich als Kriminalbeamtin vorgestellt. „Sie hat der Dame dann erzählt, die vorausgegangenen betrügerischen Telefonate abgehört zu haben“, erklärt Dirk Scheele die perfide Masche. Damit ihr Geld vor dem Zugriff der Betrüger geschützt sei, sollte die alte Dame das Geld „in die sicheren Hände der Polizei“ übergeben.

Polizei lobt vorbildliches Verhalten

Auch auf diesen dreisten Versuch fiel die Rentnerin nicht herein. „Sie blieb bei ihrem ,nein’, legte auch dieses Mal auf und wandte sich an die echte Polizei, um die beiden Gaunerinnen anzuzeigen“, so der Polizeisprecher.

Die Polizei lobt das vorbildliche Verhalten der Norderstedterin. Sie habe sich von den Anrufern nicht unter Druck setzen und zur Herausgabe von Geld und Wertgegenständen überreden lassen. Stattdessen habe sie genau richtig gehandelt, und umgehend die – echte – Polizei verständigt.

Die Landespolizei Schleswig-Holstein hat auf ihrer Internetseite Sicherheitstipps für Seniorenveröffentlicht.

Lesen Sie auch:

Immer mehr Betrugsfälle durch falsche Polizisten

Falsche Polizisten erbeuten in Norderstedt hohen Geldbetrag

Falsche Polizisten vor dem Landgericht in Kiel

Von Oliver Vogt