Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Pronstorf lädt zum Frühjahrsempfang ein
Lokales Segeberg Pronstorf lädt zum Frühjahrsempfang ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:15 25.02.2019
Michaela Stolz, Hannah (10) und Maya (10) hatten mit T-Shirts auf dem Frühjahrsempfang der Gemeinde Pronstorf vor einem Jahr Werbung für den Förderverein der Grundschule Goldenbek gemacht.
Michaela Stolz, Hannah (10) und Maya (10) hatten mit T-Shirts auf dem Frühjahrsempfang der Gemeinde Pronstorf vor einem Jahr Werbung für den Förderverein der Grundschule Goldenbek gemacht. Quelle: Petra Dreu
Anzeige
Pronstorf

Der derzeitige Sonnenschein und die milden Temperaturen stimmen die Pronstorfer bereits jetzt auf den Frühjahrsempfang ein, zu dem die Gemeinde am Sonntag, 17. März, von 11 bis 15 Uhr in das neue Dorfgemeinschaftshaus nach Reinsbek einlädt. Auf der Suche ist die Gemeinde noch nach Vorschlägen zur Verleihung eines Ehrenpreises für verdiente Bürger. Diese sowie Anmeldungen für Unternehmen und Institutionen sind bis zum 10. März unter balbert@t-online.de und umolt@t-online.de möglich.

In der Sitzung der Gemeindevertretung am Donnerstag wurden aber nicht nur Pläne für den Neujahrsempfang geschmiedet. Daniel Schaefer von der Schleswig-Holstein Netz AG benannte den Kommunalpolitikern Optimierungspotenzial und Fördermöglichkeiten für eine Umstellung der herkömmlichen Straßenbeleuchtung auf LED-Köpfe. Die Gemeindevertreter verständigten sich darauf, sich zunächst einen Überblick über die Straßenlaternen in den einzelnen Ortsteilen zu verschaffen.

Aus der Verbandsversammlung des Wege-Zweckverbandes überbrachte Bürgermeisterin Bettina Albert die bittere Pille, dass die Gemeinde für die Gemeindeverbindungswege (GIK) tiefer in die Tasche greifen müsse. Um das aufgelaufene Defizit abbauen zu können (die Lübecker Nachrichten berichteten), erhöht sich die Unterhaltungspauschale begrenzt über einen Zeitraum von fünf Jahren von 2200 Euro auf 3000 Euro pro Kilometer. Auf dem Gemeindegebiet sind 6,025 Kilometer der GIK-Wege vorhanden.

Defibrillatoren: Einführung für Pronstorf und Strenglin

Sechs Defibrillatoren hat die Gemeinde für ihre sechs Ortsteile angeschafft. Zu finden sind sie in Eilsdorf am Sprüttenhus, in Wulfsfelde am Haus Wulfsfelde, in Goldenbek an der Grundschule, in Strenglin an der Strengliner Mühle, in Pronstorf am Torhaus und in Reinsbek am Dorfhaus.

Um sich mit der einfachen Handhabung vertraut machen zu können, findet am 27. Februar um 18 Uhr in der Strengliner Mühle eine erste Einführungsveranstaltung für die Ortsteile Pronstorf und Strenglin statt. Weitere Einführungsveranstaltungen folgen zeitnah in den einzelnen Ortsteilen.

Dafür können sich die Einwohner schon bald auf einen schnellen Ritt durchs Internet freuen. Wie ebenfalls in der WZV-Verbandsversammlung zu hören war, befindet sich das „Cluster 9“ für die Außenbereiche mehrerer Gemeinden in der Detailabstimmung mit dem Norderstedter Unternehmen „Wilhelm.Tel“, das die europaweite Ausschreibung gewonnen hatte. Sobald die Termine für das große Buddeln feststehen, sollen die Einwohner darüber informiert werden.

Verabschiedet wurde der Haushalt 2019, der aufgrund höherer Schlüsselzuweisungen und höherer Anteile an der Einkommen- und Umsatzsteuer im Ergebnishaushalt ein Plus in Höhe von 79 000 Euro ausweist. Für die Sanierung der Gartenstraße inklusive der Kanalisation hat die Gemeinde 200 000 Euro eingeplant.

Außerdem votierte die Gemeindevertretung für die Ausschreibung einer Machbarkeitsstudie für ein Radwegekonzept. Die Kommunalpolitiker sind zudem aufgefordert, nach potenziellen Baugebieten in Pronstorf zu suchen.

Petra Dreu