Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Messerangriff in Bark: „Das Opfer hätte verbluten können“
Lokales Segeberg

Prozess um Messerattacke in Bark fortgesetzt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 12.06.2021
Justizbeamte im Landgericht Kiel. Ein 18-Jähriger aus der Gemeinde Bark muss sich dort derzeit wegen versuchten Mordes aus Heimtücke verantworten.
Justizbeamte im Landgericht Kiel. Ein 18-Jähriger aus der Gemeinde Bark muss sich dort derzeit wegen versuchten Mordes aus Heimtücke verantworten. Quelle: Symbolfoto: dpa
KIEL/BARK.

Potentiell lebensgefährlich war der Messerstich, den ein 18-Jähriger in der Gemeinde Bark (Kreis Segeberg) seinem Nachbarn (69) in den Hals versetzte....