Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Räuchermännchen in Feuerwehr-Montur
Lokales Segeberg Räuchermännchen in Feuerwehr-Montur
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 08.12.2016
80 Räuchermännchen werden im Feuerwehrmuseum zum Weihnachtsmarkt präsentiert. FOTOS: FUCHS
Anzeige
Norderstedt

„Unser Weihnachtsmarkt ist inzwischen so groß geworden, dass wir sogar unsere Fahrzeughalle dafür leeren müssen“, Museumsleiter Brandenburg ist sichtlich zufrieden. Geboten wird ein Programm für die ganze Familie. So können Besucher in verschiedenen Workshops und Aktionen sogar ihre eigene Kreativität unter Beweis stellen. Zum Beispiel mit verschiedenen Drahtbiege-Techniken ihren eigenen Schmuck zum Selbstkostenpreis herstellen. Am Sonntag werden ab 16 Uhr im weihnachtlich geschmückten Innenhof Weihnachtslieder gesungen. Lodernde Feuerkörbe erzeugen eine heimelige Atmosphäre. Es gibt ein musikalisches Rahmenprogramm. Sogar die Beleuchtung passt endlich zur weihnachtlichen Stimmung, weil die hellen Leuchtstoffröhren jetzt dank neuer Technik gedimmt werden könnten, erklärt Horst Plambeck, Vorsitzender und Mitbegründer des Fördervereins des Feuerwehrmuseums.

Feuerwehrmuseum in Norderstedt lädt vom 9. bis 11. Dezember zum gemütlichen Weihnachtsmarkt ein.

Besonderes Glanzlicht stelle die Sammlung von 80 Räuchermännchen in Feuerwehr-Montur dar, erklärt Brandenburg, froh, den Besuchern wieder etwas Besonderes neben den ständigen Ausstellungen von alten Feuerwehrfahrzeugen, Uniformen und vielen Tausend Modellen präsentieren zu können, die die Entwicklung der Brandbekämpfung im Laufe der Jahrhunderte in liebevoller Weise aufzeigt.

Anzeige

Für die Kinder wird es ein Karussell geben. Auch der Weihnachtsmann hat sich angekündigt. Ein Drehorgelspieler wird ebenfalls wieder dabei sein. Selbstverständlich wird Punsch ausgeschenkt und die Weihnachtsbäckerei bietet allerhand Leckereien an.

„Im vorigen Jahr haben wir 8000 Besucher auf dem Weihnachtsmarkt gezählt“, sagt Brandenburg. Wenn dieses Jahr eine ähnlich hohe Zahl erreicht werden könnte, würde das Feuerwehrmuseum mit dann 30

000 Besuchern in 2016 einen neuen Besucherrekord aufstellen. „Wir sind außer Fulda, Zeithain (Sachsen) und Winnenden in Baden Württemberg das einzige zertifizierte Feuerwehrmuseum in Deutschland.“

bf Der Weihnachtsmarkt ist heute von 16 bis 21 Uhr, morgen 11 bis 21 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

LN