Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg SV Schmalensee mit stabilem Mitgliederstamm
Lokales Segeberg SV Schmalensee mit stabilem Mitgliederstamm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 21.02.2018
Nach sechs Jahren als Schriftführer ist für Reinhard Thormeier (vorne, Mitte) Schluss. Ihm dankten (v. li) Ute Mühlenberg, Christopher Brust, Henning Pape, Klaus Wendt und Matthias Studt.
Nach sechs Jahren als Schriftführer ist für Reinhard Thormeier (vorne, Mitte) Schluss. Ihm dankten (v. li) Ute Mühlenberg, Christopher Brust, Henning Pape, Klaus Wendt und Matthias Studt.
Schmalensee

270 Mitglieder, darunter 114 Jugendliche und 156 Erwachsene, zählt der Sportverein, bei dem sich die Geschlechter nahezu gleich verteilen. Beim SV stehen 133 Sportlerinnen 137 Sportlern gegenüber.

Der Renner unter den Sportangeboten ist das Kinderturnen, gefolgt von Cheerleading, Tischtennis und Fußball. Dass die Sparten kontinuierlich gut besucht sind, schreibt der SV-Vorsitzende Henning Pape der ideenreichen Tatkraft der Sparten- und Übungsleiter zu.

Doch es gab auch weniger rosige Momente beim SV. So wird in diesem Jahr der Fünf-Tage-Marathon wegfallen, und auch das Boßeln wird aufgrund der stetig zurückgehenden Teilnehmerzahlen nicht mehr stattfinden. Hierbei allerdings denkt der Vorstand über ein anderes Angebot nach. Etwas wehmütig blickt der Sportverein nach 26 Jahren auf die Schließung der Kinderspielstube zurück. „Dieses Angebot ist heutzutage unter stark veränderten Rahmenbedingungen rein ehrenamtlich kaum mehr sinnvoll zu gestalten“, so Pape. Langfristig aber strebe er eine Kooperation mit dem Bornhöveder Verein „Eris Arche“ an, der seit September vergangenen Jahres die Spielstube nutzt.

Bei den Wahlen kandidierte Henning Pape für zwei weitere Jahre als Vorsitzender – und wurde einstimmig wiedergewählt. Schriftführer Reinhard Thormeier und Beisitzer Helmut Siebke traten aus persönlichen Gründen nicht wieder an. In der Versammlung erklärten sich spontan Klaus Wendt (Schriftwart) und Matthias Studt (Beisitzer) bereit, deren Aufgaben zu übernehmen.

Waltraud Detlof und Margret Siebke wurden für ihr 17. Deutsches Sportabzeichen in Gold geehrt. Für seinen starken Einsatz als Tischtennis-Mannschaftsführer, Interims- und Co-Trainer in der SG Bornhöved/Schmalensee, wurde Marco Stein mit der Bronzenen Ehrennadel ausgezeichnet. Unter den Gästen der Versammlung war der 29-jährige Damsdorfer Henrik Winter, der Ende 2017 nach einer zweijährigen Weltreise zurückgekehrt ist. Mit ihm könnte es demnächst eine Basketballsparte im SV Schmalensee geben.

pd