Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Sanierung K 46: Vollsperrungen zwischen Bad Segeberg und Schieren
Lokales Segeberg Sanierung K 46: Vollsperrungen zwischen Bad Segeberg und Schieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 05.10.2019
Achtung Autofahrer: Richtung Schieren kommt es zu Sperrungen (Symbolbild). Quelle: SPR
Bad Segeberg

Achtung Autofahrer: Ab Montag, 7. Oktober, wird die Kreisstraße 46 zwischen Bad Segeberg und Schieren saniert. Deshalb kommt es während der Bauarbeiten bis voraussichtlich Ende November zu Vollsperrungen auf der Strecke, teilt der Kreis Segeberg als Bauherr mit. Die Umleitung erfolge in beiden Fahrtrichtungen über die Kreisstraße 4 zwischen Bad Segeberg und Weede sowie auf der Kreisstraße 62 zwischen Weede und Schieren.

Arbeiten erfolgen in drei Abschnitten

Die Baustrecke ist in drei Abschnitte unterteilt. Der erste Bauabschnitt vom 7. bis 18. Oktober beinhaltet den Bereich zwischen der Straße Am Wege nach Stipsdorf (Hausnummer 22) im Westen einschließlich der Einmündung nach Stipsdorf/Segeberger Straße im Osten.

Anschließend, geplanter Baustart ist Montag, 21. Oktober, folgt der zweite Bauabschnitt zwischen Einmündung nach Stipsdorf/Segeberger Straße bis zum Ortseingang Schieren. Der dritte Teil der Sanierungsarbeiten liegt direkt in der Gemeinde Schieren. Hier ist nach Angaben des Kreises die Erneuerung der Asphaltdeckschicht geplant. Diese soll voraussichtlich Ende November aufgebracht werden. In dieser Zeit muss auch dieser Abschnitt komplett gesperrt werden.

Strecke ist auch für Busse gesperrt

Aus Gründen der Verkehrssicherheit, des Arbeitsschutzes und der Bauqualität könnten die Arbeiten nur im Rahmen von Vollsperrungen des Durchgangsverkehrs vorgenommen werden. Aufgrund der Sperrungen der Kreisstraße in den drei Bauabschnitten könnten auch die Autokraft-Busse nicht durchfahren. Das Busunternehmen informiere in ihren Fahrzeugen und per Aushang über die Änderungen. Alle Maßnahmen sollen, vorbehaltlich der dann herrschenden Witterung, Ende November abgeschlossen sein.

Von LN

Die Gemeinde will gemeinsam mit den Bürgern aktiv in den Klimaschutz einsteigen. Unter anderem sollen Radverkehr und E-Mobilität gefördert und verdiente Trappenkamper mit einem „Klimawappen“ ausgezeichnet werden. Bürger können bei einem Klima-Stammtisch Ideen einbringen.

04.10.2019

Es ist Bad Segebergs ungekrönte Fußball- und Tennis-Kneipe: Die „UnschlagBar“. Doch Michael Gerken (“Schmolli“), die Seele des Ganzen, hört zum Ende des Jahres auf. Er bemüht sich um einen Nachfolger.

04.10.2019

Kindlichen Wissensdurst stillt, das kann die orange Trickfilm-Maus vom WDR. Beim Aktionstag der Sendung ging es zum 9. Mal hinter die Kulissen von Theatern, Firmen und Höfen – auch in Fahrenkrug.

04.10.2019