Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Schieren: Jeder zehnte Einwohner bei der Feuerwehr
Lokales Segeberg Schieren: Jeder zehnte Einwohner bei der Feuerwehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:38 13.02.2017
Fröhliche Runde: Diese Schierener Feuerwehrleute wurden für lange Mitgliedschaften geehrt oder stiegen in höhere Ränge auf. Quelle: Foto: Dreu
Schieren

Der Schnitt der Gemeinde Schieren kann sich sehen lassen: Immerhin ist jeder zehnte Einwohner auch Mitglied in der Freiwilligen Feuerwehr, die derzeit 27

Der Schnitt der Gemeinde Schieren kann sich sehen lassen: Immerhin ist jeder zehnte Einwohner auch Mitglied in der Freiwilligen Feuerwehr, die derzeit 27 Aktive, ...

Aktive, vier Mitglieder in der Jugendfeuerwehr und zehn Ehrenmitglieder zählt, wie Wehrführer Michael Mücke am Freitag auf der Jahresversammlung seiner Wehr verkündete.

Feuerwehrmäßig war der Wehrführer, der am Freitag mit dem Brandschutzehrenzeichen in Silber für seinen seit 25 Jahren andauernden aktiven Dienst ausgezeichnet wurde, eher ein Spätzünder. Das zumindest verriet Ehrenmitglied Otto Banditt: „Ich habe ihn angesprochen, ob er nicht in die Feuerwehr eintreten will. Erst muss mein Haus fertig sein, dann können wir uns über Feuerwehr unterhalten, hat er geantwortet.“ Michael Mücke, der vor 30 Jahren nach Schieren gezogen ist, hielt Wort. Kaum war das Haus fertig, trat er in die Feuerwehr ein, die er mittlerweile seit 13 Jahren führt. Seit drei Jahren ist Michael Mücke zudem stellvertretender Amtswehrführer.

Noch länger, nämlich seit 40 Jahren ist Heiner Hardt in der Feuerwehr aktiv. Der Gemeindevertreter ist zudem Gründungsmitglied der Jugendfeuerwehr Weede. Er erhielt das Brandschutzehrenzeichen in Gold, das ihm eigentlich schon vor zwei Jahren verliehen werden sollte. Damals allerdings war Hardt nicht vor Ort.

Neu in die Wehr aufgenommen wurde Timo Block, der zudem zum Feuerwehrmann befördert wurde. Die weiteren Beförderungen: Mario Block (Hauptfeuerwehrmann drei Sterne) und Matthias Banditt (Löschmeister). Der zweite stellvertretende Gemeindewehrführer Olav Petzsch-Kunze stieg in den Rang des Hauptlöschmeister drei Sterne auf.

Andreas Schaper, wurde als 1. stellvertretender Gemeindewehrführer wiedergewählt. Auch Marco Banditt genießt das Vertrauen seiner Feuerwehrkameraden, die ihn zum dritten Mal zum Gruppenführer gewählt haben. Hanno Danger tritt seine zweite Wahlperiode als stellvertretender Gruppenführer an. Schriftführer Felix Schumacher hat ein zweites Amt übertragen bekommen und wurde zusätzlich stellvertretender Kassenwart. Die Einführung eines solchen Amtes wurde nach der landesweiten Änderung der Feuerwehrsatzung notwendig.

Im vergangenen Jahr hatte die Feuerwehr Schieren vier Einsätze absolviert, darunter ein Strohballenbrand in Traventhal und ein Schornsteinbrand in Margarethenhof. Ein Mal rückte die Feuerwehr aus, um technische Hilfe zu leisten. Eine Alarmübung fand gemeinsam mit den Feuerwehren aus Stipsdorf und Rohlstorf statt. Michael Mücke ist froh über einen Feuerwehrbedarfsplan bis ins Jahr 2021, der von der Einsatzschutzkleidung bis zum Feuerwehrauto alle wichtigen Anschaffungen für die Feuerwehr enthält. Ausgearbeitet worden sei er in guter Zusammenarbeit mit Bürgermeister Hans-Wilhelm Schumacher und dem Gemeinderat. Das letzte Wort hatte wie immer Pastor Roland Scheel, der dieses Mal nicht nur einen, sondern gleich zwei Witze zum Besten gab. pd

LN

Ein ereignisreiches Jahr liegt hinter der Feuerwehr Rohlstorf, die mit 34 Aktiven, sieben Mitgliedern in der Jugendfeuerwehr und 17 Ehrenmitgliedern gut aufgestellt ist.

13.02.2017

Eltern angehender Fünftklässler sind eingeladen.

13.02.2017

Nach einer Verfolgungsjagd, die in einen Unfall endete, hat die Polizei am Sonnabend zwei mutmaßliche Einbrecher festnehmen können.

13.02.2017