Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Schwerer Unfall – Stau auf der A 20
Lokales Segeberg Schwerer Unfall – Stau auf der A 20
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:38 12.07.2019
Unfall auf der A 20 vor Geschendorf in Richtung Lübeck Quelle: Oliver Vogt
Geschendorf

Vier Menschen sind bei einem schweren Unfall am Freitagnachmittag auf der A 20 bei Geschendorf verletzt worden, einer von ihnen lebensgefährlich. Der Verkehr in Richtung Lübeck kam nach dem Unfall vollständig zum Erliegen, Autofahrer mussten gut zwei Stunden in ihren Autos ausharren.

Der verunglückte Mercedes. Quelle: Oliver Vogt

Die Umstände des Unfalls sind noch unklar. Wie die LN erfuhren, soll ein Audi bei hoher Geschwindigkeit auf nasser Fahrbahn ins Schleudern geraten und dann gegen einen Mercedes-Pkw geprallt sein. Die beiden Insassen des Audi, ein Mann und eine Frau, wurden schwer verletzt, der Mann offenbar lebensgefährlich. Beide mussten von der Bad Segeberger Feuerwehr aus dem Auto befreit werden.

„Wegen der Schwere der Verletzungen hat sich das äußert schwierig gestaltet“, sagte Einsatzleiter Axel Pottkamp. Zudem habe es sich um ein sehr massives Auto gehandelt. Die Insassen des Mercedes konnten sich Pottkamp zufolge selbst aus ihrem Auto befreien, sie blieben leicht verletzt.

Zwei Rettungshubschrauber waren im Einsatz, um die beiden Schwerverletzten in die Notaufnahme zu bringen.

Vorbildliche Rettungsgasse: Die Menschen warten während der Vollsperrung auf der Autobahn darauf, dass es weiter geht. Quelle: Oliver Vogt

Der Unfall passierte um 13.44 Uhr etwa 300 Meter vor der Ausfahrt Geschendorf. Die Autobahn wurde deswegen in Richtung Lübeck bis etwa 16 Uhr komplett für den Verkehr gesperrt. Den Verkehr aus Bad Segeberg leitete die Polizei anschließend über die Dörfer um. Hinter der Unfallstelle ging es allerdings auf mehreren Kilometern weder vor noch zurück. Die Autofahrer mussten gut zwei Stunden bei ihren Autos warten. Erst gegen 16 Uhr konnte die A 20 zumindest einspurig wieder freigegeben werden.

Oliver Vogt

Optisch und inhaltlich soll Wahlstedts Ausleihe ein neues Gesicht bekommen. Geplant ist ein Ort der Kultur und des Lernens für alle. Die Politik muss dafür jedoch die geplanten 180 000 Euro freigeben.

12.07.2019

In Wahlstedts Stadtverwaltung stehen mit der personellen Umstrukturierung auch bauliche Veränderungen an: Der Bürgermeister bekommt ein Büro mit Balkon, die Politik weniger Platz im Rathaus.

12.07.2019

Zum Fuhrpark der Freiwillige Feuerwehr Wahlstedt gehört ein neuer Mannschaftstransporter. Dank großzügiger Unternehmer-Spenden von über 5000 Euro konnte ein gebrauchter Neunsitzer angeschafft werden.

12.07.2019