Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Seeadler macht leichte Fortschritte
Lokales Segeberg Seeadler macht leichte Fortschritte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:10 05.07.2017
Anzeige
Großenaspe

Es sind winzige Bewegungen, aber sie machen Riesenhoffnung: Der schwer verletzte Seeadler, der flugunfähig in einem Gleisbett bei Klein Gladebrügge gefunden wurde und im Wildpark Eekholt derzeit aufgepäppelt wird (die LN berichteten), macht leichte Fortschritte. Das bestätigte am Mittwoch Geschäftsführer Wolf-Gunthram Freiherr von Schenck: „Wir sind ganz vorsichtig optimistisch, dass er es schafft.“

Das Tier werde medizinisch intensiv betreut, außerdem werde die Beweglichkeit des Adlers trainiert, damit der Bewegungsapparat in Funktion bleibe. „Eventuell sind Nerven in Mitleidenschaft gezogen worden, aber der Verdauungsapparat läuft wieder, der Adler zeigt Lebenswillen“, sagte von Schenck. Große Sorgen bereiteten dem Team jedoch weiter die Lähmungserscheinungen am rechten Bein und rechten Fang, doch die ersten kleinen Bewegungen dort machten Mut.

Anzeige

Rund zwei Wochen soll der Adler jetzt weiter so intensiv betreut werden, dann will das Ärzteteam abwägen, wie hoch die Chance ist, dass der Adler jemals wieder auf eigenen Beinen stehen kann.

jwu