Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Segeberger Ordnungsamt: Keine Freigabe von Eisflächen
Lokales Segeberg

Segeberger Ordnungsamt: Keine Freigabe von Eisflächen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:18 10.02.2021
Eis am Segeberger See: Derzeit ist das Eis überall im Kreis nicht tragfähig und das Betreten lebensgefährlich
Eis am Segeberger See: Derzeit ist das Eis überall im Kreis nicht tragfähig und das Betreten lebensgefährlich Quelle: Wolfgang Glombik
Anzeige
Bad Segeberg

Der Wintereinbruch im Kreis Segeberg sorgt für viel Arbeit, aber auch jeden Menge Spaß beim Schlittenfahren oder Schneemannbauen. Kein Spaß, sondern sehr gefährlich ist das Betreten von Eisflächen. „Wir können nur davor warnen, das Eis trägt nicht“, betont Bad Segebergs Ordnungsamtschef Hartmut Gieske. Er bekomme zudem auch immer wieder Anfragen, ob irgendwann eine Freigabe der Eisflächen erfolge. „Dem kann ich eine Absage erteilen. Es wird grundsätzliche keine Freigabe von Eisflächen geben“, betont Gieske. Das habe zum einen versicherungstechnische Gründe und außerdem könne auch in der Zukunft niemand beurteilen, ob eine Eisfläche wirklich trage. „Da müsste man Bohrungen machen und zudem möchte und kann niemand diese Verantwortung übernehmen.“

Der wöchentliche Newsletter für den Kreis Segeberg

Alles Wichtige zu Kalkberg und Co. jeden Montag gegen 18 Uhr in Ihrem Postfach

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Ihlsee ist ohnehin tabu

Es gebe zudem Gewässer, die ohnehin niemals betreten werden dürfen. Gieske: „Dazu gehört der Ihlsee, dort ist das Betreten aus Naturschutzgründen untersagt.“

Von Sven Wehde