Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Segelflug-Youngster sammeln Streckenflugerfahrung
Lokales Segeberg Segelflug-Youngster sammeln Streckenflugerfahrung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:11 14.07.2018
Sie sammelten auf 450 Kilometer Langstreckenerfahrung: Jack Robin Busch (l.) und Jakob Rudloff vor dem DuoDiscus XLT. Quelle: Foto: Wilkening/hfr
Wahlstedt

Die stabile Hochdrucklage hat am Montag nicht nur eine hervorragende Sicht von mehr als 50 Kilometern geboten, sondern auch sehr gute thermische Aufwinde. Den groben Flugverlauf hatte Busch am Vortag mit seinem Großvater Klaus Tanneberg besprochen. Der hat ihm das Fliegen beigebracht und nun auch zum Streckenflug animiert. Tanneberg, der unzählige Überlandflugkilometer im Laufe seines Fliegerlebens gesammelt hat, schleppte den Flieger dann auch mit der Seilwinde in die Luft.

Mit der ersten Thermik schraubte sich der Doppelsitzer auf mehr als 1200 Meter Höhe, um dann in Richtung Osten abzufliegen. Im Tagesverlauf verbesserten sich die Aufwinde, sodass Busch und Rudloff zügig entlang des Elbetals bis nach Stölln im Westhavelland fliegen konnten. Bei der grandiosen Sicht lag die Hauptstadt Berlin in gut 50 Kilometer Entfernung zum Greifen nah, aber Busch steuerte lieber nach Norden zur Müritz, um von dort den gut 200 Kilometer langen Heimweg anzutreten.

Nach gut sechs Stunden Flugzeit und etwa 450 Kilometern Strecke kehrten beide Piloten zurück. „Das war wie Fliegen über einem Atlas – alle Orte zeichneten sich glasklar ab und jede Kirchturmspitze war am Horizont zu erkennen – ein Traum“, sagte Rudloff.

LN