Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Baubeginn an Bad Segebergs neuer Kita
Lokales Segeberg Baubeginn an Bad Segebergs neuer Kita
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 24.06.2019
Erster Spatenstich für die Kita der Lebenshilfe an der Kaiser-Lothar Allee in Bad Segeberg. Von links: Jana Schmidt (Architektin), Lebenshilfe Maskottchen „Inklusine“, Holger Fröhlich (Architekt), Sylvia Johannsen (Vositzende der Lebenshilfe Segeberg) und Bürgermeister Dieter Schönfeld. Quelle: Oliver Vogt
Bad Segeberg

Mit dem rituellen „Ersten Spatenstich“ haben am Montag offiziell die Bauarbeiten an Bad Segebergs neuer Kindertagesstätte im Gewerbegebiet Burgfelde begonnen. Zu nächsten Kita-Jahr im Spätsommer 2020 soll die Einrichtung, die Platz für 75 Kinder in fünf Gruppen bieten soll, fertig gestellt sein.

„Jetzt geht es endlich los, wir bauen eine neue Kita“, freute sich Sylvia Johannsen, Vorsitzende der Lebenshilfe in Bad Segeberg, die die Einrichtung an der Ecke Birkenring und Kaiser-Lothar-Allee betreiben wird. Neben zwei Kindertagesstätten in Wahlstedt und einer in Trappenkamp wird es somit die vierte Kita der Lebenshilfe in Kreis Segeberg sein. Geplant sind jeweils zwei Gruppen für Krippenkinder und für Kinder im Alter zwischen drei und sechs Jahren. Hinzu kommt eine gemischte Gruppe für ganz junge und ältere Kinder. Offen ist die Kita ausdrücklich für alle Bad Segeberger Kinder, betont Johannsen. Also auch für solche mit körperlichen oder geistigen Behinderungen. Bisher mussten viele Eltern behinderter Kinder ihren Nachwuchs nach Wahlstedt fahren, was sich mit der Eröffnung der inklusiven Kita im kommenden Jahr ändern werde.

Bund trägt knapp die Hälfte der Baukosten

2,5 Millionen Euro soll der Bau des Gebäudes und die Herrichtung des 5000-Quadratmeter-Areals kosten, von denen 1,1 Millionen Euro aus dem Fördertopf der Bundesregierung zum Ausbau der Kinderbetreuung stammen, so Johannsen. „Wir drücken die Daumen, dass es am Ende auch bei diesem Kostenrahmen bleiben wird“, so die Lebenshilfe-Vorsitzende.

Eine Skizze am Bauzaun zeigt, wie die Kita später aussehen wird. Quelle: Oliver Vogt

Bürgermeister Dieter Schönfeld (SPD) sprach beim Spatenstich am Montag von einem „schönen Moment“ und lobte die Lebenshilfe für ihre professionelle und familienfreundliche Arbeit, die sie bereits seit Jahren in Wahlstedt und Trappenkamp leiste. Für Bad Segeberg sei der Bau ein wichtiger Meilenstein. „Unser Ziel ist es, Eltern die volle Freiheit bei der Wahl des Träger zu lassen“, so der Bürgermeister. Nicht mehr das knappe Angebot solle darüber entscheiden, auf welche Kita ein Kind geht, sondern die Wahl der Eltern. Insgesamt werden in den kommenden Jahr mehr als 200 neue Kita-Plätze in der Kreisstadt entstehen.

Kinder jetzt schon anmelden

Auch wenn frühestens zum 1. August 2020 mit der Eröffnung zu rechnen ist, sollten ihre Kinder schon jetzt anmelden, rät Sylvia Johannsen. 15 Kinder stünden bereits auf der Warteliste.

Architekt Holger Fröhlich vom Architekturbüro Schmidt in Bad Segeberg ist sicher, den Termin einhalten zu können. „Sollte das Wetter nicht groß Kapriolen schlagen, werden wir das schaffen.“ Das Gelände sei aber nicht ganz einfach. „Wir haben ein Gefälle von etwa zwei Metern darin“, erklärt Fröhlich. Für den Bau müssten daher etwa 3000 Kubikmeter Erde bewegt werden, was mehr als 160 Lkw-Ladungen entspricht. Das Gebäude mit einer Fläche von gut 1000 Quadratmetern werde später etwa 1,25 Meter über dem Niveau der Straße liegen. Das großzügige Außengelände werde etwa 4000 Quadratmeter Fläche besitzen. Vorgesehen ist auch ein kleiner Parkplatz.

Die Lebenshilfe

Die Bundesvereinigung Lebenshilfe ist ein 1958 in Marburg gegründeter, gemeinnütziger Verein. Sie versteht sich als Selbsthilfevereinigung, Eltern-, Fach und Trägerverband für Menschen mit geistiger Behinderung und ihre Familien. Zeil des Vereins ist es, Menschen mit Behinderungen gleichberechtigt am Leben teilhaben zu lassen. Derzeit hat der Verein etwa 125 000 Mitglieder.

Oliver Vogt

1000 Kinder haben bei Sonnenschein am Kindervogelschießen auf der Rennkoppel teilgenommen. Acht Spielmannszüge begleiteten den Festumzug am Sonntagmorgen.

24.06.2019

Zwei Nächte lang haben Unbekannte im Generations- und Schöpfungsgarten nahe der Bad Segeberger Marienkirche massive Zerstörungen angerichtet. Dabei machten sie auch vor den Bienenvölkern nicht halt. Von einem der Völker fehlt seither jede Spur.

24.06.2019

Schauspielerisch und musikalisch wurden am Städtischen Gymnasium die letzten Tage des Schuljahres eingeläutet. Schönheit, Charakter und der Beginn der Ferien nahmen dabei thematisch einen großen Raum ein.

24.06.2019