Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Mit Finanzspritze zum neuen Feuerwehrfahrzeug
Lokales Segeberg Mit Finanzspritze zum neuen Feuerwehrfahrzeug
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:27 12.07.2019
Probesitzen im neuen Mannschaftstransporter der Freiwilligen Feuerwehr Wahlstedt: Hans Teutsch (AIH), Wehrführer Jörg Neubauer, Bürgermeister Matthias Bonse (CDU), Andrea Schulz-Ayecke (AIH) Quelle: Ohe
Wahlstedt

Bei einer Probefahrt im neuen Mannschafts-Transportwagen der Freiwilligen Feuerwehr Wahlstedt konnten sich die Sponsoren nun davon überzeugten, dass ihr Geld gut angelegt ist. Für 30 500 Euro hat die Feuerwehr einen gebrauchten Mercedes Sprinter angeschafft. Der ist notwendig, da die Wahlstedter Feuerwehrleute über viele aktive Kameraden in ihren Reihen verfügen.

Wichtig: Ein Fahrzeug für Führerscheinklasse B

25 000 Euro stellte die Stadt Wahlstedt für die Anschaffung des Fahrzeuges bereit, 3000 Euro spendete die Arbeitsgemeinschaft Industrie und Handel (AIH), die VR-Bank Neumünster gab 2500 Euro dazu. „Wir setzen unsere Spenden gern in Wahlstedt ein und freuen uns, dass wir hier helfen können“, sagt Andrea Schulz-Ayecke, die zweite Vorsitzende der AIH. „Das Fahrzeug kann mit Führerscheinklasse B gefahren werden“, erläutert Wehrführer Jörg Neubauer. Das ist den Feuerwehrleuten wichtig, da die jüngeren unter ihnen in der Regel nur diesen Führerschein besitzen.

Unverzichtbar für den Dienstbetrieb

Ein weiterer Vorteil: Bis zu zwei Tonnen können angehängt werden. Die ersten Einsätze für den neuen im Fuhrpark gab es schon bei Unfällen. Betroffene Personen fanden in dem Fahrzeug dabei etwas Ruhe und Schutz vor Gaffern, führt Neubauer aus. Der Neunsitzer war zuvor im Shuttleservice eingesetzt. Die Wahlstedter Feuerwehr nutzt das Fahrzeug um zusätzliche Einsatzkräfte zur Einsatzstelle zu bringen oder zurückzubringen. Zudem soll der Mannschaftstransporter bei Übungen und für Fahrten zu Versammlungen eingesetzt werden. „Für den Dienstbetrieb der Einsatz-und Jugendabteilung ist das Fahrzeug unerlässlich“, meint Jörg Neubauer.

Mannschaftswagen mit Motto

Die Freiwillige Feuerwehr Wahlstedt beschriftet ihre Fahrzeuge seit Jahren mit verschiedenen Sprüchen. „Gemeinsam geben wir alles“, lautet das Motto, dass im Dachbereich des Mannschaftstransporters zu lesen ist.

ohe

Der Streit der Stadt mit Anliegern am Multifunktionsplatz in Bad Segebergs Südstadt wird immer grotesker. Die Verwaltung hatte falsche Ruhezeiten auf Schildern vermerkt. Das heizte die schlechte Stimmung noch mehr an.

11.07.2019

Nach mehr als 50 Jahren Ehe erschlägt ein ehemaliger Polizist in Groß Rönnau seine schlafende Frau mit einem Stößel. Was genau den 78-Jährigen dazu veranlasst, bleibt in dem Sicherungsverfahren vor dem Landgericht Kiel unklar.

11.07.2019

Konzentration ist gefragt, damit selbst die kleinsten Lebewesen vor der Kamera gut wirken. Jugendliche lernen von den Profis – im Green-Screen-Filmcamp im Wildpark Eekholt.

11.07.2019