Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Spendenflut für Senioren, Feuerwehr, Imker und Waisen
Lokales Segeberg Spendenflut für Senioren, Feuerwehr, Imker und Waisen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:11 15.12.2017
Thomas Nagel (v. l.) und Ralf Distel (VR Bank) überreichten jeweils 2500 Euro an Achim Molls (Erich-Machac-Stiftung), Jörg Neubauer (FF Wahlstedt), Karsten Behrends (Seniorenbeirat Bornhöved) und Anke Last (Imkerschule). Quelle: Foto: Ohe
Anzeige
Neumünster

An Möglichkeiten, das Geld einzusetzen,fehlt es den Bornhöveder Senioren nicht. Beiratsmitglied Karsten Behrends liegt der Wanderweg am Bornhöveder See besonders am Herzen. Mit Bürgermeister Dietrich Schwarz hat er bereits über eine seniorenfreundlichere Herrichtung des Weges gesprochen. Die 2500 Euro will der Seniorenbeirat dazu beisteuern. Die Senioren wünschen sich unter anderem Bänke an dem Wanderweg.

Ebenfalls über 2500 Euro freute sich Jörg Neubauer, Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Wahlstedt. Die Wahlstedter Blauröcke freuen sich über 25 neue Kameraden in ihren Reihen. „Ab Januar werden wir über 80 Einsatzmitglieder haben“, sagt Neubauer. Das Mannschaftstransportfahrzeug der Wehr hat allerdings nur Platz für 43 Personen. Deshalb will die Wehr ein zusätzliches Fahrzeug anschaffen.

Anzeige

„Die 2500 Euro setzen wir als Anschubfinanzierung ein“, erzählt Neubauer.

Das Insektensterben macht nicht nur Anke Last von der Imkerschule in Bad Segeberg Sorgen. Sie will bei Kindern und Jugendlichen das Interesse an Bienen und der Imkerei wecken. Damit will sie dem Bienensterben entgegenwirken. Neben Kursen an der Imkerschule gehört das Sommerbienenprojekt zu den Maßnahmen. Schüler der fünften bis siebten Klassen bekommen nach einer theoretischen Vorbereitung für zwei Jahre ein Bienenvolk. Für dieses Projekt will die Imkerschule die Spende einsetzen.

Seit 19 Jahren gibt es die Erich-Machac-Stiftung in Bad Segeberg. Spendengelder erhielt die Stiftung jetzt aber erst zum zweiten Mal. Der Jurist Achim Molls ist ehrenamtlicher Geschäftsführer der Stiftung. Sie kümmert sich um Voll- und Halbwaisen im Alter bis zu 16 Jahren. Die Stiftung zahlt Zuschüsse für die Klassenfahrt, bezahlt Schulmaterialien wie Notebooks oder kauft Babyausstattungen. Das das Stiftungskapital nicht angerührt werden darf, müssen die Spenden durch den Kapitalertrag gedeckt werden. „Das ist zurzeit schwierig“, sagt Achim Molls.

Weitere Spenden verteilte die VR-Bank an den Verein zur Förderung der Kunst Neumünster (Anschaffung eines Kunstwerkes), das Literaturcafé Einfeld (Theateraufführung), die Hörzeitung für Blinde des Seniorenbüros Neumünster (Anschaffung von CD-Rohlingen und Versandtaschen), den MTSV Hohenwestedt (Sommerfahrten-Unterstützung für sozialschwache Jugendliche), R.SH hilft helfen (Hilfe für Kinderherzklinik), Freiwillige Feuerwehr Bönebüttel-Husberg (Bau einer Grillhütte) und die Behinderten Sportgemeinschaft Neumünster (Förderung von Jugendlichen mit Behinderungen).

Seit 1995 verzichtete die VRBank Neumünster in der Vorweihnachtszeit auf Geschenke für Geschäftskunden. Das eingesparte Geld spendet die Bank seither in der Adventszeit.

 ohe