Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Spring Break: Veranstalter kündigt an, wann es Geld zurück gibt
Lokales Segeberg Spring Break: Veranstalter kündigt an, wann es Geld zurück gibt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:43 07.06.2019
Das Spring-Break-Festival in Bornhöved wurde am 29. Mai abgesagt. Quelle: Oliver Vogt
Bornhöved

Der Veranstalter des abgesagten Spring Break Festivals in Bornhöved hat angekündigt, dass alle Fans innerhalb der nächsten 14 Tage den Ticketpreis zurückbekommen. „Das sind wir den Fans schuldig“, sagt Dennis Usko.

Bei Facebook ist es unüberlesbar, dass Hunderte noch immer auf ihr Geld warten – obwohl der Festival-Termin am vergangenen Wochenende mittlerweile verstrichen ist und Ticketverkäufer Eventim über die Absage offiziell informiert worden ist.

Geld noch nicht freigegeben

Der Grund: Eventim kann das Geld noch nicht freigeben. „Normalerweise ist das ein einfacher Prozess“, sagt Pressesprecher Christian Steinhof auf Anfrage. „Es gibt noch einen kleinen juristischen Vorbehalt, weshalb wir nicht einfach auf den Knopf drücken können. Solange der Veranstalter das nicht ausgeräumt hat, können wir das Geld nicht auszahlen.“

Es liege also nicht komplett in der Macht von Eventim, solange eine dritte Partei eine Forderung habe. „Wir brauchen dort eine Einigung. Natürlich haben wir ein Interesse daran, dass das so schnell wie möglich passiert“, sagt Steinhof.

Gähnende Leere auf dem Gelände an der A21. Quelle: Oliver Vogt

Eintrittsgeld soll es in nächsten Tagen zurückgeben

Die LN-Geschäftsstelle gibt nach der Freigabe von Eventim die Ticketpreise an die Käufer zurück. Quelle: Irene Burow

Bei dem Vorbehalt handelt es sich um eine Forderung eines Lieferanten, sagt Dennis Usko auf Anfrage. Eine Klärung sei absehbar. „Wir arbeiten das auf. In den nächsten 14 Tagen hat jeder sein Geld“, versichert er. Eventim will keine Angaben dazu machen, wie viele Tickets für das Open Air verkauft worden sind. Bei mehreren Vorverkaufsstellen sei diese Zahl ohnehin nicht tragfähig, um Schlüsse daraus zu ziehen, heißt es.

Auch in der LN-Geschäftsstelle in Bad Segeberg sind Tickets verkauft worden. „Wir vermitteln über Eventim“, erklärt Mitarbeiterin Marion Siehl. Deshalb warte man auch hier auf die Freigabe. Alle Anfragen werden derzeit akribisch notiert.

Culcha Candela von Absage überrascht

Der Festival-Organisator muss sich dieser Tage viel Kritik gefallen lassen. Vorwürfe beziehen sich auf die Bezahlung der Musiker und DJ’s. Während Usko betont, alle Überweisungen nachweisen zu können, spricht das Management von DJ Pulsedriver von Ungereimtheiten. „Auch unser Künstler ,Pulsedriver’ hat bisher keine Gage erhalten und wird es vermutlich auch nicht“, teilt Melanie Petrovic-Anders von der Agentur Aqualoop Productions in Trappenkamp auf Anfrage mit. „Die vereinbarte Summe hätte bis spätestens 31. Mai überwiesen sein müssen.“

Vom Management des Headliners Culcha Candela wird weder bestätigt noch dementiert. Die Band sei von der Absage überrascht worden. „Culcha Candela tut es selbstverständlich vor allem für alle Fans sehr leid, die sich auf die Show gefreut hatten“, sagt Michael Gwiozdzik, Sprecher der Four Artists Booking Agentur. Zu vertraglichen Inhalten könne man sich generell nicht äußern. Lediglich: „Grundsätzlich bleibt in einem solchen Fall der Gagenanspruch unberührt von der Absage.“

„Wir sind nicht untergetaucht“

Gemutmaßt wird im Netz auch, dass die Veranstalter sich mit dem Geld aus dem Staub machen würden. Usko: „Wir sind nicht untergetaucht. Wir sind hier.“ Sie seien dabei, das Desaster der vergangenen Woche nach und nach aufzuarbeiten. „Wir stellen uns der Situation.“ Dass ein möglicher Betrug im Raum steht, wundert ihn auch. „Es wird viel geredet. Dabei wird gern vergessen, dass auch wir erst nach dem Festival unser Geld bekommen hätten. Wir haben im Vorwege sehr viel Geld investiert.“

Zu einer möglichen Fortsetzung des Festivals will Dennis Usko sich nicht äußern. Er betont aber, dass er mit allen Unternehmern – auch den kritischen Caterern –, Musikern und Eventim in Kontakt stehe. Ein Anwalt sichte mittlerweile die Unterlagen. Alle wüssten Bescheid und würden ihm auch Rückendeckung geben und sagen: „Steh’ auf, und mach weiter!“

Irene Burow

Segeberg Freizeitangebot für Kinder- und Jugendliche Druckfrisch: Der Ferienpass ist da – jedoch dünner als 2018

Segebergs Vereine bieten viele Ferienpassaktionen an, frohlockt der Kreisjugendring. Reiterhöfe, Schwimmbäder und auch die Karl-May-Spiele mussten aber Kooperationen eingehen – das gelang nicht jedem.

04.06.2019

Kulturprogramm mit mittelalterlichen Treiben in gemütlicher Atmosphäre: Drei Tage lang stand Bad Segebergs Marienkirche mit seiner Bedeutung und seinen Problemen im Mittelpunkt. Mehr davon.

03.06.2019

Bürgermeister Dieter Schönfeld (SPD) ist mit Leib und Seele Bürgermeister. Er kann sich offenbar vorstellen, noch eine weitere Amtszeit ab 2021 für die Bad Segeberger zu arbeiten.

04.06.2019