Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Stadt Bad Segeberg zahlt sogar 20 000 Euro fürs Museum
Lokales Segeberg Stadt Bad Segeberg zahlt sogar 20 000 Euro fürs Museum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:45 05.07.2019
Im Alt-Segeberger Bürgerhaus ist das Bad Segeberger Stadtmuseum untergebracht. Quelle: Wolfgang Glombik
Bad Segeberg.

Nicht 10 000, sondern sogar 20 000 Euro zahlt die Stadt Bad Segeberg jährlich für ihr Stadtmuseum, das Alt-Segeberger Bürgerhaus, an die Trägerin, die Volkshochschule. Da hatte sich Manfred Quaatz, Vorsitzender der Volkshochschule und des Freundeskreis Segeberger Bürgerhaus, vertan. Seitens der Stadt wird berichtet, dass der Zuschuss der Stadt Bad Segeberg seit 2012 in Höhe von 14 000 Euro gezahlt worden sei. Ab 2013 sei dieser Zuschuss auf 20 000 Euro pro Jahr erhöht worden. 2017 beschloss die Stadtvertretung gar, dieses Zuschuss auch über 2018 hinaus weiter zu zahlen. Quaatz entschuldigte sich für den Fehler, aber auch die 20 000 Euro deckten nicht ganz die Aufwendungen für die halbe Stelle des Museumsleiters. Der Landesverband der VHS müsse noch einen Teil beisteuern. wgl

 

Wolfgang Glombik

Das Geld beim Online-Kartenhändler Eventim ist auf richterlichen Beschluss teilweise gepfändet worden. Viele Fans gehen wohl leer aus. Unterdessen wird auf der Homepage ein neuer Termin für das Festival im September angekündigt.

06.07.2019

23 aktive Mitglieder zählt der Dampf-Bahn-Club Holstein, der sich in Schackendorf ein Paradies für Dampfbahner geschaffen hat. Am Sonntag lädt der Verein zum Fahrspaß für die ganze Familie ein.

05.07.2019

Picasso, Rembrand oder Käthe Kollwitz: Der Teterower Kunstsammler Anselm Wolter ist fasziniert davon, wie Werke in Krisenzeiten geschaffen wurden – und überdauerten. Alle Portraits sind unverkäuflich.

10.07.2019