Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Wo sind Bad Segebergs Stadttauben hin?
Lokales Segeberg Wo sind Bad Segebergs Stadttauben hin?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 13.08.2019
Nur noch wenige Tauben picken auf dem Bad Segeberger Marktplatz die Krümel weg. Die Stadttaubenhilfe vermutet Gifteinsatz gegen die Körnerfresser. Quelle: Wolfgang Glombik
Bad Segeberg

Im Frühjahr mögen es noch über 100 Tauben gewesen sein, die die Bad Segeberger Innenstadt bevölkerten. Es wurden sichtlich immer weniger. Am Dienstag habe die Segeberger „Taubenmutti“, wie sich Maria Paestorius scherzhaft selber nennt, in der Fußgängerzone äußerst bestürzt nur noch zwei Tauben gesehen. „Woche für Woche werden es weniger Tiere, das ist doch erschreckend“, berichtet sie den LN. Schon im Juni habe eine Passantin von „torkelnden Tauben, die manchmal auch zur Seite kippten“ vor der Volksbank berichtet. Maria Praetorius und ihre Mitstreiterin Janine Kaiser vermuten, dass Tauben im Stadtgebiet vergiftet worden sein könnten. Dafür gebe es Indizien.

Schon Ende 2017 hatte die Stadttaubenhilfe auf sich aufmerksam gemacht. Quelle: Glombik

Auch der Lübecker Verein zum Schutz der Stadttauben sei schon über die Segeberger Vorkommnisse, den Taubenschwund, alarmiert. Nicht ohne Grund: Im Mai 2017 waren 28 tote Tauben in der Nähe der Discothek „Que“ in Bad Segeberg gefunden worden. Gift konnte nicht mehr festgestellt werden, die Tierkadaver seien schon zu verwest gewesen. Die Polizei ermittelte damals.

Polizei hat keine Hinweise auf getöteteTauben

Und nun schon wieder? Tierkadaver wurden aber bislang nicht gefunden. Auf LN-Nachfrage erklärte die Polizei, dass es keine Hinweise über ein vermehrtes Taubensterben gebe. Ebenso wenig existierten zurzeit Hinweise auf Vergiftungen, stellte der Polizeisprecher klar.

Doch die Tierfreunde, die sich um das Wohl und Wehe der Stadtbewohner kümmern, lassen nicht locker. Maria Praetorius ruft die Bevölkerung dazu auf, ihr Hinweise zu geben, wo und wann Tauben zu Tode kamen. Die Initiative arbeite eng mit den Lübeckern zusammen. Sie päppeln verletzte und kranke Stadttauben wieder auf, ziehen die Vögel teilweise sogar in der eigenen Wohnung auf, bis sie ausgewildert werden können. Es gibt sogar einen „Gnadenhof“, wo selbst Tauben mit Handicap unterkommen. Das Ziel der Tierfreunde ist ein großer Taubenschlag nahe der Fußgängerzone, auch damit eine Geburtenkontrolle bei den Stadttauben möglich ist und die Tiere nicht mehr unter Hunger leiden müssen. Doch bislang sei das an den Finanzen gescheitert, berichtet Maria Praetorius.

Hinweise an den Tauben-Notruf

Wer hilft den Taubenschützern? In Traventhal bei Maria Praetorius ist die Stadttaubenhilfe vor Jahren gegründet worden. Jetzt sorgen sich die Vogelschützer um den Verbleib ihrer Schützlinge in Bad Segeberg. Wer kann hier Hinweise unter der Tauben-Notrufnummer 0174/5182555 geben?

2016 sorgten die Tauben in Bad Segebergs Innenstadt für heftige Diskussionen. Die Stadttauben sind nicht überall wohlgelitten, sie gelten als Träger von Krankheitserregern, ihr Kot verschandele Dächer und Wände, hieß und heißt es immer wieder. Das Ganze gipfelte darin, dass einzelne Hausbesitzer sogar den Einsatz von Zyankali gegen die vermeintliche Taubenplage forderten. Die Stadt lehnte das aber strikt ab, brachte vielmehr ein Vergrämen der Tiere ins Spiel.

Von Wolfgang Glombik

Ein Sportwagenfahrer hat am Dienstag bei starkem Regen die Kontrolle über sein Luxusauto verloren. Das Auto krachte auf der A 7 bei Quickborn gegen drei andere Fahrzeuge. Sieben Menschen wurden verletzt, einer lebensgefährlich.

14.08.2019

Über dem alten Lederwarengeschäft werden drei Wohnungen hergerichtet. Sie bekommen einen neuen Zugang. Für das Geschäft geht es in Kürze in die Planung.

13.08.2019

Die Verteidiger des angeklagten Jugendpflegers aus dem Kreis Segeberg, dem Kindesmissbrauch in 17 Fällen vorgeworfen wird, erhoben zu Verhandlungsbeginn schwere Vorwürfe gegen die Staatsanwaltschaft.

13.08.2019