Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Aktuelle Warnung der Polizei: Häufung von Schockanrufen im Kreis Segeberg
Lokales Segeberg

Telefonbetrug: Polizei warnt vor Schockanrufen im Kreis Segeberg

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:22 21.07.2021
Die betrügerischen Anrufer suchen sich vor allem ältere Mitmenschen als Opfer aus.
Die betrügerischen Anrufer suchen sich vor allem ältere Mitmenschen als Opfer aus. Quelle: Symbolfoto: dpa
Anzeige
Bad Segeberg/Wahlstedt

Aktuell kommt es im Kreis Segeberg gehäuft zu sogenannten Schockanrufen vor allem bei älteren Mitmenschen. Davor warnt die Polizeidirektion Bad Segeberg.

Die Anrufer und Anruferinnen, die der Polizei am Mittwoch gemeldet wurden, hatten sich als Familiengehörige ausgegeben und so versucht, das Vertrauen der Opfer zu gewinnen. Ziel der Masche ist es, dadurch Geld oder Wertsache zu erschleichen. „Bei den Anrufern handelte es sich um Personen, die sich als in Not geratene Familienangehörige ausgaben“, sagte Polizeisprecherin Sandra Firsching.

Polizei rät dringend zur Vorsicht

Die Polizei warnt davor, auf jedwede Geldforderung am Telefon einzugehen. „Anrufe von angeblichen Verwandten in Geldnot sollten immer stutzig machen“, so Firsching.

Home@Metropolregion – der Newsletter für Segeberg, Stormarn, Lauenburg und Hamburg

Alles, was die Region umtreibt – jeden Montag gegen 18 Uhr in Ihr Postfach. Hier anmelden für den kostenlosen Newsletter!

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Manche Anrufer bei dieser Betrugsmasche geben sich auch als Polizisten oder Staatsanwälte aus. „Sie würden am Telefon aber niemals nach Wertgegenständen, Geld oder deren Aufbewahrungsorten fragen“, stellt die Polizeisprecherin klar.

Bei Verdacht auf einen betrügerischen Anruf sollte wenn möglich Telefonnummer und Name des Anrufers notiert und die Polizei verständigt werden.

Von ov