Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Travenhorst feiert 85 Jahre Feuerwehr
Lokales Segeberg Travenhorst feiert 85 Jahre Feuerwehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 14.05.2019
Am 26. Mai 2018 bekam die Travenhorster Feuerwehr ihr neues Fahrzeug. Quelle: hfr
Travenhorst

Das 85-jährige Bestehen einer Feuerwehr ist immer ein Grund zum Feiern. Wenn zeitgleich auch noch das jährliche Bereichsfest stattfindet, erst recht. In dem Sinne hat sich die Feuerwehr Travenhorst für sich selbst und die Wehren des 5. Bereiches in der Amtsfeuerwehr Trave-Land einiges vorgenommen. Die Einwohner sämtlicher Gemeinden sind eingeladen, es ihnen gleichzutun.

Schauvorführungen am Sonnabend

Die Feierei beginnt am Freitag, 17. Mai, mit einem Nachtmarsch der Feuerwehren um den Buthmann- und Stendorf-Wanderpokal der Amtsfeuerwehr. Nur zu wandern, wäre aber zu einfach, deshalb haben die Wehren unterwegs mehrere Aufgaben zu erfüllen. Am Sonnabend, 18. Mai, werden gegen 14.30 Uhr die Feuerwehren aus Wensin, Glasau/Sarau, Hornsdorf/Hornsmühlen, Krems II, Nehms, Rohlstorf, Seedorf und die Jugendfeuerwehr Wensin erwartet. Um 15 Uhr beginnen Schauvorführungen, der Losverkauf für eine Tombola und eine Ausstellung der Löschfahrzeuge. Außerdem gibt es Spiele und Spaß für die Kleinen und ein Training für den Umgang mit Feuerlöschern.

„Blaulichtparty“ am Abend

Mit einem XXL-Kaffee- und Kuchenbüfett, Pommes, Fleisch und Wurst vom Grill und Eis zum Nachtisch ist die Feuerwehr auch für den großen Hunger ihrer Gäste gerüstet. Gegen 16.30 Uhr beginnt der Festakt mit vielen Grußworten, der Siegerehrung mit Übergabe des Wanderpokals und die Vergabe der Tombolapreise. Danach ist die „Blaulichtparty“ mit Schwof zur DJ-Mucke angesagt.

Eine Zeitreise

22 Aktive, unter ihnen zwei Frauen, gehören zur Feuerwehr Travenhorst. Das ist von der geforderten Sollstärke von 27 Einsatzkräften zwar weit entfernt, und dennoch sind die 22 Feuerwehrleute eine erstaunliche Zahl, schließlich hat Travenhorst nur rund 200 Einwohner. Dass mehr als zehn Prozent dafür ausgebildet sind, dem Nächsten zu helfen, ist in größeren Gemeinden nicht alltäglich.

29 Einsätze im vergangenen Jahr

Das Leistungsniveau und die Motivation der Travenhorster Feuerwehr kann sich sehen lassen. Allein im vergangenen Jahr sind die Aktiven zu 29 Einsätzen ausgerückt. Von größeren Einsätzen innerhalb der Gemeinde blieben die Travenhorster in der jüngeren Vergangenheit verschont. Die größten Schadensfälle waren ein Hochwassereinsatz im Juli 2002 und das Feuer auf Kamp im Oktober 2002.

Dass die Travenhorster Feuerwehr gut ausgerüstet ist, hat sie nicht nur der Gemeinde zu verdanken, sondern auch der befreundeten Partnerwehr aus dem hessischen Obertshausen, mit der sie eine langjährige Freundschaft verbindet. Von ihr bekamen die Travenhorster 1983 eine gebrauchte Tragkraftspritze, die die Wirkungsmöglichkeiten erheblich ausweitete. Weitere gut erhaltene Geräte und Feuerwehrautos aus Olbertshausen folgten. Das erste Feuerwehrauto war übrigens ein umgearbeiteter Bäckerwagen, der im Tausch gegen Atemschutzgeräte bei der Feuerwehr Röhrensee landete.

Ehefrauen der Wehrführer werden „mitverpflichtet“

In den 85 Jahren haben neun Wehrführer die Geschicke der Feuerwehr gelenkt, was in Travenhorst eindeutig „Familiensache“ ist. Denn nur dort werden die Ehefrauen der Wehrführer automatisch mitverpflichtet. Nach 18 Jahren im Amt hat 2017 Wehrführer Karl-Heinz Ulverich sein Amt an den Nagel gehängt, um es in jüngeren Hände seines Schwiegersohn Finn Hunold Brinkmann zu legen. Unter seiner Federführung konnten sich die Feuerwehrleute 2018 über ein neues Löschfahrzeug mit Wassertank freuen.

.

Petra Dreu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Aus noch ungeklärter Ursache ist ein 81-Jähriger bei Klein Rönnau mit seinem VW-Golf von der Fahrbahn auf der B 432 abgekommen. Das Fahrzeug überschlug sich. Der Fahrer wurde schwer verletzt.

14.05.2019

Bei einem Brand in einem Wohnhaus in der Wahlstedter Skandinavienstraße ist am frühen Dienstagmorgen eine Familie mit zwei Kindern durch den starken Rauch verletzt worden. Die Flammen brachen im Kinderzimmer aus. Schlimmeres wurde verhindert, weil der Vater (47) rechtzeitig wach wurde.

14.05.2019

Die Bedingungen waren ideal für Rekordflüge im Segelflugzeug: Drei Piloten vom Luftsportverein Segeberg flogen über 1000 Kilometer bis nach Polen und zurück. Sie hangelten sich von Aufwind zu Aufwind. Erst zwölf solcher Flüge gab es von Piloten aus Schleswig-Holstein.

14.05.2019