Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Trotz leichter Verluste in Trappenkamp: Trabis fühlen sich wie Wahlsieger
Lokales Segeberg Trotz leichter Verluste in Trappenkamp: Trabis fühlen sich wie Wahlsieger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:10 27.05.2013
Trappenkamp

„Unsere Arbeit wird von den Bürgern anerkannt“, so Krille. Die Trabis (Trappenkamper Bürgerinteresse) verlieren leicht und kommen auf 46,6 Prozent. Die Sitze in der Gemeindevertretung werden neun zu acht verteilt. Am Verhältnis ändert sich in der Gemeindevertretung also nichts, die konstituierende Sitzung ist am 20.

Juni.

Als Gewinner fühlen sich aber die Trabis. „Unser Dank an alle, die die Trabis gewählt haben, damit Trappenkamp keine Monarchie wurde“, schreibt die Gruppierung auf ihrer Internetseite am Morgen nach der Wahl. Wie berichtet, hatte die Wählergemeinschaft im Vorfeld große Probleme, genügend Kandidaten für die Liste zusammenzubekommen. Mitglieder, wie Winfried Greiner, die eigentlich nicht mehr in der ersten Reihe stehen wollten, stellten sich für weitere fünf Jahre zur Verfügung. Und Greiner wurde von den Wählern für die Trabis direkt in die Gemeindevertretung gewählt — neben Ute Böse und Astrid Niels, bisher bürgerliches Mitglied. „Das ist ein sehr gutes Ergebnis“, sagt Vorsitzender Dieter Schütte. Für ihn zeige das Wahlergebnis deutlich, dass in Trappenkamp mehr als nur eine Kraft gewünscht ist, eigentlich noch eine dritte her müsste.

Die SPD gewinnt sechs Direktmandate (Krille, Merle Schultz, Heinz Block, Michaela Wallaitis, Axel Barkow, Traute Musyal). Trotzdem ist Harald Krille nicht hundertprozentig zufrieden: „Die Wahlbeteiligung war mit 31 Prozent zu gering“, sagt Krille. „Wir müssen die Bürger einfach noch besser erreichen.“

nam

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Polizei Henstedt-Ulzburg sucht den Verursacher eines Verkehrsunfalls, er beging Fahrerflucht. Der Unfall auf der Kisdorfer Straße, K 21, ereignete sich bereits am Freitag gegen 15 Uhr. Ein Radfahrer fuhr zu diesem Zeitpunkt auf der K 21 in Richtung Kisdorferwohld.

27.05.2013

Am 30. Mai unternimmt der Landfrauenverein Todesfelde zusammen mit dem Seniorenclub Todesfelde eine Tagesfahrt nach Hamburg. Nach der Ankunft in Hamburg wird das Chocoversum erobert.

27.05.2013

Der Countdown zum Kindervogelschießen in Wahlstedt läuft. Noch 14 Tage, dann startet das große Wochenende der Spiele auf dem Schützenplatz (8. Juni) und des bunten Umzugs (9. Juni, ab 14 Uhr).

Heike Hiltrop 27.05.2013