Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Ulrich Schulz startet in sechste Runde als Bürgermeister
Lokales Segeberg Ulrich Schulz startet in sechste Runde als Bürgermeister
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 20.06.2018
Bürgermeister in Leezen seit 1994 und kein Ende in Sicht: Ulrich Schulz bleibt weitere fünf Jahre im Amt. Quelle: Foto: Irene Burow
Leezen

Der Schwerpunkt in den kommenden Jahren ist die Dorfentwicklung. So soll zum Beispiel das interkommunale Gewerbegebiet vorangetrieben werden. „Wir würden gern ermöglichen, dass sich weitere Firmen bei uns ansiedeln. Wir haben aber keine Flächen dafür“, so Schulz. Also wolle man es machen wie Reinfeld und Stubbendorf: „Die einen wollten Gewerbe, hatten aber keine Fläche und umgekehrt.“ Das Areal soll auf Mözener Gebiet liegen, an der Autobahnabfahrt bei Schwissel. Vor einem Jahr wurde bereits der Grundsatzbeschluss gefasst, die Möglichkeiten eines interkommunalen Gewerbegebietes auszuloten. Ein weiteres großes Thema wird die Naherholung sein. Darunter fällt auch die Aufwertung der Badestelle am Neversdorfer See sowie die Wasserqualität des Sees insgesamt. „Das ist ja mittlerweile eine langwierige Geschichte“, erklärt Ulrich Schulz. Nach EU-Richtlinien ist die ökologische Qualität nur unbefriedigend. Eingeleitete Abwässer oder Einträge aus der Landwirtschaft über Jahrzehnte sorgen für eine problematische Nährstoffsituation. „Die Messwerte werden mit der Zeit ja auch nicht lockerer“, sagt der Bürgermeister.

Rund 1750 Einwohner hat Leezen aktuell, Tendenz steigend. Es gibt weiterhin eine starke Nachfrage von Familien, die sich ansiedeln wollen. Aus diesem Grund soll auch die Wohnbebauung weiter forciert werden. Mit dem Kunstrasenplatz, dem jüngsten Baugebiet Lindhoff und Investitionen in die Schule Leezen wurde der Ort in der Hinsicht bereits attraktiver. Was noch fehlt ist eine Pflegeeinrichtung und die Erweiterung der Kita. Leezen könne sich glücklich schätzen, sagt Ulrich Schulz, aufgrund einer guten verkehrlichen Anbindung zwischen Segeberg und Ochsenzoll. „Wir haben mit Banken, Supermärkten und Apotheken alle Gewerke für Dinge des täglichen Bedarfs.“

Ulrich Schulz ist seit 1990 in Gremien der Gemeinde aktiv. Mit dem Start der neuen Gemeindevertretung sind gleichzeitig die langjährigen Mitglieder Hans-Wilhelm Steenbock, Holger Rickert, Marius Matthiesen und Andreas Krohn verabschiedet worden. Zu stellvertretenden Bürgermeistern wurden Constanze Rode (CDU) und Bernd Falkenhagen (WGL) gewählt. Die neue Gemeindevertretung insgesamt setzt sich für die WGL zusammen aus Ulrich Schulz, Elke Koch, Bernd Falkenhagen, Ellen Pjede, Dirk Mäckelmann, Harald Hatje, Kai Katzmann, Sebastian Merono und Lars Meseck; für die CDU entscheiden Constanze Rode, Torsten Tilly, Birgit Hildebrandt und Finn-Christian Plambeck mit über die Belange im Ort.

Von Irene Burow

Spielobjekt an der Promenade wird als Ersatz für die versinkenden Betonsteine am Seeufer am Montag aufgestellt.

20.06.2018

Die „Konzert im Garten“-Events bei Barbara Schütze im großen Garten in Sülfeld, Kassburg 20d, finden am Freitag, 29. Juni, um 20 Uhr (19 Uhr Einlass) ihre Fortsetzung. Die Hamburger Band House on a Hill gibt sich die Ehre.

20.06.2018
Segeberg Bad Segeberg - Wenn wir gehen

Würden Sie eine Pille nehmen, die unsterblich macht? Oder einen geliebten Toten zurückholen, wenn ein anderer ginge? Elf Klassen des Städtischen Gymnasiums haben sich philosophisch und künstlerisch mit Vergänglichkeit befasst. Die Ausstellung „Wenn wir gehen“ ist das Ergebnis.

20.06.2018