Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Untreue-Urteil beschäftigt WZV-Gremien
Lokales Segeberg Untreue-Urteil beschäftigt WZV-Gremien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 28.10.2016
Bad Segeberg

Die Verurteilung eines leitenden Angestellten des Wege-Zweckverbands (WZV) wegen gewerbsmäßiger Untreue hat die Verbandsspitze kalt erwischt. Zwei Jahre Haft auf Bewährung sprach das Schöffengericht Norderstedt, wie berichtet, am Donnerstag aus. Trotzdem ist der 40-Jährige weiterhin im Dienst, wie WZV- Chef Jens Kretschmer den LN bestätigte. Er hatte stets zu seinem Mitarbeiter gehalten, der fast 30000 Euro aus der Kasse des Recyclinghofes Norderstedt genommen haben soll – davon ist das Gericht nach Beweislage überzeugt: Laut Auswertung der Registrierkasse – für die der Beschuldigte verantwortlich war – wurden 60000 Euro binnen vier Monaten im Jahr 2014 storniert. 27 Prozent des Umsatzes, hieß es in der Urteilsbegründung. „Dass kann und will ich nicht kommentieren“, sagt Kretschmer, der bei der Verkündung nicht dabei war. Bisher hatte es geheißen, dass nicht feststellbar sei, ob tatsächlich Einnahmen verschwunden sind.

Nach dem Urteilsspruch informierte Kretschmer die Bürgermeister der Verbandsversammlung. „Nächste Woche tagen der Hauptausschuss und Beirat“, so Kretschmer. Dann werde das Thema und das weitere Vorgehen besprochen. Bis dahin bleibe der Mitarbeiter beschäftigt. Auch sei das Verfahren noch nicht abgeschlossen. Die Verteidigung hat bereits angekündigt, Rechtsmittel einzulegen.

nam

Neue Selbsthilfegruppe trifft sich am 10. November zum ersten Mal.

28.10.2016

Die Gemeinde Klein Rönnau wird in der Nacht zu Dienstag auf dem Trockenen sitzen: Wegen dringender Arbeiten an den Wasserleitungen soll in der Zeit von Montag, 31.

28.10.2016

Mit insgesamt fast 50 Fahrzeugen startet heute die 47. Auflage der Rallye Atlantis auf dem Festplatz in Kaltenkirchen. Der Startschuss fällt um 12 Uhr.

28.10.2016