Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Zwei Verletzte nach schwerem Auffahrunfall auf B 432
Lokales Segeberg Zwei Verletzte nach schwerem Auffahrunfall auf B 432
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:26 05.06.2019
Der blaue VW-Golf hatte sich offenbar überschlagen, nachdem der schwarze Nissan (hinten links) aufgefahren war. Quelle: Oliver Vogt
Rohlstorf

Zwei Personen sind bei einem Auffahrunfall am Mittwochnachmittag gegen 17.30 Uhr auf der Bundesstraße 432 verletzt worden. Nach vorläufigen Erkenntnissen war der Nissan-Kleinwagen eines jungen Pärchens aus dem Kreis Segeberg in Höhe der Kreuzung zwischen Warder und Quaal auf den VW Golf einer 49 Jahre alten Frau aus dem Kreis Mettmann aufgefahren. Wie genau es zu dem Crash kam, ist bisher noch unklar. Beide Fahrzeuge waren in Richtung Bad Segeberg unterwegs.

Insassen konnten sich selbst befreien

Der Golf der Frau wurde dabei so unglücklich am Heck getroffen, dass er sich überschlug und auf dem Dach zum Liegen kam. Nach Angaben von Stephan Kuhn, Einsatzleiter der Feuerwehr Rohlstorf vor Ort, hatten sich die Insassen der Autos aber aus eigener Kraft aus den Fahrzeugen befreien können. Die 49-Jährige sowie der Fahrer des Nissan kamen ins Krankenhaus. Über die Schwere ihrer Verletzungen war am Mittwoch nichts bekannt.

Verkehrsunfall auf der B 432 bei Warder Quelle: Oliver Vogt

Während der Bergungsarbeiten wurde die B 432 komplett gesperrt, der Verkehr wurde über Quaal umgeleitet. An beiden Fahrzeugen entstand offenbar Totalschaden.

Oliver Vogt

Am Mittwochnachmittag spielten auf dem Bad Segeberger Multifunktionsplatz im Südstadtpark Grundschulkinder mit dem Ball. Diese Lärmquelle wird von der Stadt entschärft. Nachdem eine Lärmschutzwand zu teuer werden würde, sollen nun womöglich „laute“ Spielgeräte abgebaut werden.

05.06.2019

Bis Mai 2018 hat Ilhami Celik seine Dönerbude in Wahlstedt betrieben. Dann flog er auf Druck der Politik vom städtischen Grundstück. Nun wird sie abgerissen. Der Gastronom wagt den Neustart am Markt.

05.06.2019

Die Fraktion der Grünen möchte auch für den Kreis Segeberg einen Umwelt- und Klimanotstand ausrufen. Es soll eine Selbstverpflichtung sein, aber auch ein Appell an die Bundespolitik.

05.06.2019