Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Vogelpicken und Armbrust: Beliebt wie vor 120 Jahren
Lokales Segeberg Vogelpicken und Armbrust: Beliebt wie vor 120 Jahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 02.07.2015
Mit frischer Farbe sieht der Holzvogel aus wie neu, findet Stefanie Grund. Vogelpicken wird seit über 100 Jahren gespielt. Quelle: Fotos: Petra Dreu
Bebensee

Die ersten Aufzeichnungen über ein „Kindervergnügen“ sind in Bebensees Chronik mit dem Datum vom 19. Juni 1895 zu finden. 120 Jahre später werden an diesem Wochenende wieder 70 Kinder im Alter zwischen drei und 14 Jahren um die Königswürde spielen und dabei auf die schönsten Preise hoffen. Den runden Geburtstag des Kindervogelschießens feiert das Dorf am heutigen Freitag und morgigen Sonnabend im und am Haus Bebensee.

Immer noch sind das Armbrustschießen für die Jungen und das Vogelpicken für die Mädchen feste Bestandteile des Kindervogelschießens. Diese gab es bereits vor mehr als einem Jahrhundert, als Dorflehrer Kröger damals das erste „Kindervergnügen“ ins Leben gerufen hatte. Nicht nur seine Schüler hatte er dafür zusammengetrommelt, sondern auch die Kinder aus Schwissel durften mitspielen. Das erste Kinderfest fand an einem Mittwoch auf dem Dorfplatz an der Dorfeiche statt. Der Wettergott hatte es damals schon gut mit den Bebenseern gemeint, denn die Sonne strahlte, als die Kinder um die meisten Punkte wetteiferten.

Auf strahlenden Sonnenschein können die Organisatoren des Kindervogelschießens auch 2015 setzen, seit vielen Monaten sind sie dabei, den runden Geburtstag des „Kindervergnügens“ vorzubereiten. Sieben Mütter und Väter gehören zum Orga-Team, von denen der Kulturausschussvorsitzende Marco Wenzel den Hut auf hat. Sie haben die Vorarbeit geleistet, doch ohne Unterstützung kommen auch sie nicht aus.

„Am Freitag und Sonnabend werden 50 bis 60 Helfer im Einsatz sein“, erzählt Anke Lange.

Gemeinsam mit dem Kulturausschussvorsitzenden ist sie auf den Dachboden des Hauses Bebensee gekraxelt und hat die Armbrust und den Vogel für das Vogelpicken heruntergeholt. Er ist aus Holz und in kräftigen Farben gestrichen, während das Exemplar zu früheren Zeiten noch aus Metall war. „Der Vogel hat einen frischen Farbanstrich bekommen und sieht jetzt aus wie neu“, ist Stefanie Grund überzeugt.

Armbrustschießen und Vogelpicken sind die einzigen Spiele, die aus den Anfängen auch heute noch dabei sind. „Wir bemühen uns, immer wieder neue Spiele zu finden, damit es für die Kinder nicht langweilig wird“, sagt Anke Lange. In diesem Jahr stehen das bereits bekannte Ringstechen, ein Spaßparcours und das Wühlkistenspiel auf dem Programm. Der Rest der Spiele aber ist Überraschung.

Das Kindervogelschießen beginnt heute um 15 Uhr mit den Spielen für die Kinder am Haus Bebensee. Nach der Siegerehrung und dem Verteilen der Preise gibt es noch ein lockeres Beisammensein für alle.

Am morgigen Sonnabend geht das Fest um 14 Uhr mit dem Umzug durch das Dorf weiter. Treffpunkt dafür ist am Haus Bebensee. Anschließend gibt es Kaffee und Kuchen zum Kindertanz.

Parallel dazu beginnen auf dem Außengelände die Spiele für die Erwachsenen, die mit Armbrust und Bogen das neue Königspaar ermitteln. Abends wird dann gefeiert. Um 20 Uhr spielt eine Jugendband aus Bebensee als „Opener“ für „10 nach“. Die Rock- und Popband ist ebenfalls aus Bebensee. Mit Bettina Baasner (Piano), Jörn E. Baasner (Schlagzeug), Thomas Urbisch (Gitarre), Jens E. Lange (Bass) sowie Kathi Küster und Andy Stauder (Gesang) bezeichnet sie sich selbst als unkonventionelle Coverband, die das spielt, wozu sie Lust hat. Ihre Gage behält die Band übrigens nicht für sich, sondern spendet sie an die Flüchtlings-Initiative „Alleineinboot“.

„Wir bemühen uns, immer wieder neue Spiele zu finden, damit es für die Kinder nicht langweilig wird.“
Anke Lange, Orga-Team

Petra Dreu

Das kleinste Königspaar beim Vogelschießen: Antonia Boda und Jasper Hoger.

02.07.2015

Die Feier der Neuengörser Wehr dauert zwar drei Tage, das eigentliche Fest zum 125-jährigen Bestehen findet aber am heutigen Freitag statt.

02.07.2015

Bad Segeberg bekommt 214000 Euro für neues Hallenbad-Blockheizkraftwerk und spart somit viel Geld.

02.07.2015