Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Volksbank feiert Neueröffnung
Lokales Segeberg Volksbank feiert Neueröffnung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
21:10 27.02.2018
Bornhöveds Filialleiter Jan-Christoph Ellendt und seine Kolleginnen Birthe Suhr, Gudrun Dautwiz und Silke Hirsch (v.l.) stoßen auf die Neueröffnung der VR Bank Neumünster an. Quelle: Foto: Materne
Anzeige
Bornhöved

Von einem „regen Zulauf“ spricht Marktbereichsleiter Markus Küstner seit die Sparkasse vergangenes Jahr ihr Aus in Bornhöved verkündet hatte. „Jeden Tag kommen neue Kunden.“ Viele auch von der abgewanderten Konkurrenz, weil sie sich eine Bankfiliale vor Ort wünschten. Genaue Zahlen möchte aber keiner nennen. Stattdessen wird an diesem Tag die eigene Präsenz vor Ort betont. Als Flächenbank sei der Standort Bornhöved ein wichtiger. Ein „gesetzter“ Standort, wie sich Dr. Rainer Bouss aus dem Vorstand der VR Bank ausdrückt. Mit Mitarbeitern, die Ansprechpartner sein sollen am neuen Service-Tresen und telefonisch erreichbar. „Wir haben kein Call-Center“, betonte Bouss gestern bei Sekt und Schnittchen.

Erst am Montag sind der Geschäftsstellenleiter Jan- Christopher Ellendt und seine Kolleginnen Birthe Suhr, Gudrun Dautwiz und Silke Hirsch mit Sack und Pack umgezogen. Etwas später als gedacht, ursprünglich war der dafür der November vorgesehen gewesen. Ursache seien Mietvertragsangelegenheiten gewesen. Der Umbau konnte erst ab Januar erfolgen, so Sprecherin Anna Wiatrok. Etwa 150000 Euro hat die Bank in den Umbau der neuen Filiale gesteckt. Durch eine Glasschiebetür betritt der Kunde den neu gestalteten Servicebereich. Zur rechten Seite sind Geldautomaten installiert, mitten im Raum steht ein Kontoauszugsdrucker. Links das Herzstück. Der neue Tresen, der zu den Öffnungszeiten ständig besetzt sein soll. Hier soll der Kunde Hilfe bei allen täglichen Bankgeschäften erhalten.

Viel Raum wurde der Beratung zugewiesen mit fünf einzelnen Zimmern. In der alten Filiale nur ein paar Meter weiter habe man lediglich einen Büroraum von Geschäftsstellenleiter Jan-Christopher Ellendt für diskrete Gespräche gehabt. Dort sei es laut VR-Sprecherin Anna Wiatrok teilweise zugegangen wie im „Taubenschlag“.

„Bankgeschäfte werden komplizierter“, begründet Vorstand Bouss den Schritt. Deshalb soll in Bornhöved nun auch ein Vermögensberater ansässig sein in der neuen Geschäftsstelle, deren Einzugsbereich von Ruhwinkel bis nach Gönnebek, Tarbek und Tensfeld reiche.

Im Rahmen der Eröffnungsfeier gab es nicht nur Präsente für das Bank-Team, auch das Geldinstitut verbreitete Freude bei den Kindern der beiden örtlichen Kindergärtnern. „Wir statten sie mit Firmenwagen aus“, scherzte Bouss. Zehn Bobbycars, fünf für Eris Arche und fünf für die Vicelin-Kita. Die kleinen Spielzeugautos wurden sogleich in der großen Servicehalle ausgetestet.

nam

Große Unruhe hatte bei WZV-Mitarbeitern jüngst die Ankündigung von Verbandsvorsteher Jens Kretschmer ausgelöst, die Abfuhr und Verwertung von Papier, Pappe und Kartonagen (PPK) ausschreiben zu wollen. Keine Zustimmung dafür gab es am Montag vom Abfallwirtschaftsausschuss.

27.02.2018

„ALLRIS“ heißt das Informationssystem, mit dem nun auch das virtuelle Rathaus von Wahlstedt noch transparenter werden soll. Fortan können Bürger alles über die politischen Gremien und deren Entscheidungen auf der Homepage abrufen.

27.02.2018

Die Fraktion der Grünen im Rathaus schließt sich den Forderungen der Wählergemeinschaft BBS nach einer Schadstoffmessung an der B 206 an. Es müsse Transparenz im Sinne der Bevölkerung hergestellt werden, fordert Stadtvertreter Henning Vollert.

27.02.2018