Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Wachstum beim Tennisclub Rot-Weiß Wahlstedt
Lokales Segeberg Wachstum beim Tennisclub Rot-Weiß Wahlstedt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:13 21.04.2016
Gerald Bunz, Armin Reher und Gerd Hildebrandt (v.l.) sind seit 35 Jahren bei Rot-Weiß. Reher wurde als Vorstand Sport bestätigt. Quelle: Kullack
Wahlstedt

Ausnahmslos Erfreuliches gab es bei der Jahresversammlung des Tennisclubs Rot-Weiß Wahlstedt zu berichten. Die Mitgliederzahl, so Vorstandsmitglied Andreas Schulz-Ayeke, stieg von 216 auf 240 Mitglieder, darunter 63 Jugendliche. Und sportlich, so der wiedergewählte Sportvorstand Armin Reher, hatte man eine ungewöhnlich erfolgreiche Saison: Von acht gestarteten Rot-Weiß-Teams holten sechs den Meistertitel.

Aushängeschild des Clubs sind einmal mehr die 1. Damen, die in der kommenden Saison wieder in der 2. Bundesliga aufschlagen dürfen. Die Serie beginnt am 5. Mai in Aachen, am 8. Mai (11 Uhr) steht dann das erste Heimspiel gegen die alten Bekannten von Blau-Weiß Berlin auf dem Plan. Die 1. Herren sind ebenfalls aufgestiegen, und zwar in die Nordliga, wo sie am 5. Mai gegen den Club zur Vahr ihr erstes Heimspiel haben (gleichfalls 11 Uhr).

Dr. Frank Intert, Inhaber der Topspin GmbH als Betreiber der Anlage in der Nordlandstraße, berichtete, dass sich die Hardcore-Plätze unter der neuen Traglufthalle bei Profis wie Amateuren als besonders gelenkschonend bewährt hätten. Am 30. April wird die Halle — wie künftig in jedem Jahr — für den Sommer abgebaut. Dann sind die drei Plätze darunter „outdoor“ zu nutzen, sodass man elf Plätze zur Verfügung habe.

Nach dem Umbau, so Intert, müsse die Topspin nur noch den Bolzplatz, der auf dem Baugrund der Halle stand, wieder herrichten. Man überlege, darüber hinaus etwas für die Wahlstedter Jugendlichen zu tun und eine Graffiti-Wand oder eine Skaterbahn in Nähe des Bolzplatzes zu bauen. Letzteres begrüßte auch Bürgervorsteher Horst Kornelius, der überdies erklärte, dass die Stadt stolz auf ihren Tennisclub sei, weshalb der Neujahrsempfang samt Sportlerehrung auch so erhalten bleibe wie bisher.

Für 35 Jahre im Club wurden Gerald Bunz, Gerd Hildebrandt und Armin Reher geehrt, für 20 Jahre Bürgermeister Mathias Bonse und für 15 Jahre Alfred Wagner. ark

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Weg zu einer Fusion der benachbarten Gemeinden Itzstedt und Nahe, die zusammen einen ländlichen Zentralort bilden, ist noch weit — wenn er denn überhaupt beschritten werden sollte.

21.04.2016

Seit vergangenem Sommer erhellen LED-Straßenlaternen in Högersdorf die Nacht. Doch nicht überall gleichermaßen, so dass nun fünf weitere Straßenlampen zusätzlich installiert werden sollen.

21.04.2016

Barock-Ensemble will festlichen Glanz verbreiten.

21.04.2016