Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Wahlstedt steuert auf 14 Millionen Euro Verschuldung zu
Lokales Segeberg Wahlstedt steuert auf 14 Millionen Euro Verschuldung zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:37 29.01.2019
300 000 Euro sind für einen dringend benötigten Anbau an das Kinderhaus vorgesehen. Quelle: Heike Hiltrop
Wahlstedt

 Es wird das Jahr der Investitionen – „für eine attraktive Stadt“, sagt Wahlstedts Bürgermeister Matthias Bonse (CDU). „In gute Lebensqualität, denn ohne freiwillige Leistungen in das Theater, den Sport, die Bücherei und das Jugendzentrum wäre Wahlstedt tot“, sagt Bürgervorsteher Horst Kornelius (CDU). „In die Zukunft“, schlägt Dirk Stock (WfW) in die gleiche Kerbe. Kurz: Wahlstedts Haushalt ist einstimmig von der Stadtvertretung beschlossen worden. Und mit ihm rund 2,43 Millionen Euro oben drauf auf den Schuldenberg von fast zwölf Millionen Euro. Aber das müsse sein, sind sich Politik und Verwaltung einig. Die gute Nachricht: Trotz der Haushaltslage soll es in diesem Jahr keine Anhebung der Hebesätze für die Grund- sowie die Gewerbesteuer geben. Bonse: „Der Finanzausschuss hat aufgrund des für 2018 zu erwartenden positiven Jahresabschlusses von einer Anpassung der Realsteuersätze Abstand genommen.“ Er verweist auf außerordentliche Erträge von rund einer Million Euro aus Grundstücksverkäufen.

Mit 4,2 Millionen Euro Gewerbesteuer rechnet Wahlstedt 2019. Um 260 000 Euro auf 2,2 Millionen Euro sind die Schlüsselzuweisungen ausgewiesen. Der Gemeindeanteil an der Einkommenssteuer ist um 360 000 Euro gewachsen. 3,5 Millionen Euro sind hier veranschlagt. Doch nicht alles verbleibt in der Stadt – Stichwort Kreisumlage. In Summe stehen nach aktuellem Stand den Erträgen von rund 16,34 Millionen Euro Aufwendungen in Höhe von 18,78 Millionen Euro entgegen. Investiert werden sollen beispielsweise 1,4 Millionen Euro in Kitas und das Jugendzentrum. Rund 2,4 Millionen Euro sind für das Schulzentrum vorgesehen, unter anderem für Instandhaltung, Ausstattung, Personal und Betreuung in der Offenen Ganztagsschule. Investiert wird zudem mit über einer halben Million Euro in das geplante Gewerbe- und Industriegebiet am Bahnhaltepunkt. „Alles in allem liegen wir mit unserem Haushaltsentwurf gut im Rennen“, urteilt CDU-Fraktionssprecher Jan Christoph. Die Kommunalaufsicht muss dem jedoch noch zustimmen.

Heike Hiltrop

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bisher hat das Kita-Angebot in Wahlstedt den Bedarf gedeckt. Doch die neuen Wohngebiete ziehen junge Familien mit Kindern an. Das ist gut und gewollt, erhöht für die Stadt aber den Druck auf das Betreuungsangebot.

29.01.2019

In einem Zulauf zum Großen Segeberger See sind zigtausende Fische verendet. Passanten hatten am Sonntag viele Fische tot an der Oberfläche des Sees treibend entdeckt. Die Ursache des Fischsterbens ist noch unklar.

29.01.2019

Die FDP-Fraktion konnte sich im städtischen Hauptausschuss mit dem Wunsch nach einer Namensänderung für den Kulturausschuss durchsetzen. Hier soll der Begriff „Schule“ durch „Bildung“ ersetzt werden.

28.01.2019