Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Weihnachtsmarkt im Feuerwehrmuseum
Lokales Segeberg Weihnachtsmarkt im Feuerwehrmuseum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:11 12.12.2018
Museumsleiter Hajo Brandenburg (r.) und Organisator Thomas Will erwarten gut 9000 Besucher zum Weihnachtsmarkt am Feuerwehrmuseum in Norderstedt.
Museumsleiter Hajo Brandenburg (r.) und Organisator Thomas Will erwarten gut 9000 Besucher zum Weihnachtsmarkt am Feuerwehrmuseum in Norderstedt. Quelle: Burkhard Fuchs
Anzeige
Norderstedt

Das einzige Feuerwehrmuseum im Norden lädt von Freitag, 14. Dezember, bis Sonntag, 16. Dezember, zum sechsten Mal zum Weihnachtsmarkt ein. Die Besucher erwarte in Norderstedt ein bunt gemischter Kunsthandwerkermarkt mit 50 Ständen, kündigt Museumsleiter Hajo Brandenburg an. Zudem wird es eine musikalische Darbietungen geben. Der Weihnachtsmann wird an den drei Tagen die kleinen Besucher überraschen. Und auch das Feuerwehrmuseum wird den Besuchern einige Neuheiten zeigen.

„Unser Weihnachtsmarkt ist immer eine schöne Veranstaltung für die ganze Familie“, sagt Brandenburg. Der Markt sei inzwischen so beliebt, dass er im vorigen Jahr 9000 Besucher angelockt habe.

Nach dem Wunsch des Fördervereins sollte der Kunsthandwerkermarkt immer wieder etwas Neues bieten, sodass in diesem Jahr jeder vierte Kunsthandwerker das erste Mal dabei ist. So werden erstmals persische Spezialitäten angeboten und eine Drechselwerkstatt gibt zudem Einblicke in die alte Handwerkskunst. Das Angebot reicht von beleuchteten Bilderrahmen über Accessoires aus Treibholz, Porzellan, Tiffany und Grußkarten über Weihnachtskugeln, handgestrickte Strümpfe, bestickte und gehäkelte Taschen, Naturseifen und Körnerkissen bis hin zu Schmuck aus Perlen, Holz, Kork, Glas und Metall. Es gibt jede Menge Deko-Ideen für Zuhause.

Öffnungszeiten

Der Weihnachtsmarkt mit Kunsthandwerkermarkt im Feuerwehrmuseum Norderstedt findet vom 14. bis 16. Dezember im Friedrichsgaber Weg 290 statt. Geöffnet ist der Markt am Freitag von 16 bis 21 Uhr, am Sonnabend von 11 bis 21 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Im weihnachtlich geschmückten Innenhof des Museums werden rustikale Holzbuden aufgestellt, umgeben von lodernden Feuerkörben. Ein Drehorgelspieler, der Spielmannszug von TuRa Harksheide, das Bläserensemble der Musikschule und der Feuerwehrkasper werden auftreten. Für die Kinder bieten sich ein Bastelworkshop sowie ein Kinderkarussell zum Mitmachen und Mitfahren an. Für Mund und Gaumen wird es Leckeres von Glühwein über Süßigkeiten bis hin zur Erbsensuppe mit Würstchen geben.

Besucher können aber auch in aller Ruhe die vielen Tausend Ausstellungsstücke des Feuerwehrmuseums anschauen. Ob ausrangierte alte Fahrzeuge, 120 Jahre alte Feuerwehrmodelle für die Märklin-Eisenbahn oder eine ganze Flotte an Feuerlöschbooten – für jeden Geschmack sollte etwas dabei sein, ist Museumsleiter Brandenburg überzeugt.

Wer mit dem Auto kommen will, kann die kostenlosen Parkplätze beim Museum nutzen. Vom Zob und der AKN- und U-Bahn-Haltestelle in Norderstedt-Mitte geht es mit der Buslinie 278 bis zur Haltestelle Rantzauer Forstweg oder zu Fuß in etwa zehn Minuten von der Rathausallee über das Buckhörner Moor zum Feuerwehrmuseum im Friedrichsgaber Weg.

Burkhard Fuchs