Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Weihnachtsstimmung im Feuerwehrmuseum
Lokales Segeberg Weihnachtsstimmung im Feuerwehrmuseum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
12:00 30.11.2019
Der Weihnachtsmann ist mit der Feuerwehr schon da. Museumsleiter Hajo Brandenburg (r.) und Mitveranstalter Thomas Will laden zum 7. Weihnachtsmarkt im Feuerwehrmuseum ein. Quelle: Fuchs
Anzeige
Norderstedt

Bei diesem gemütlichen Weihnachtsmarkt steht das Spielen und Vergnügen für die Kinder im Vordergrund. Zum siebten Mal lädt Schleswig-Holsteins einziges Feuerwehrmuseum in Norderstedt am dritten Advent-Wochenende (13. bis 15.Dezember) zu seinem außergewöhnlichen Weihnachtsmarkt mit Kinderkarussells, Drehorgelmusik und Kunsthandwerk ein. Das Museum selbst ist ebenso wie der gesamte Weihnachtsmarkt mit allen Programmpunkten an allen drei Tagen ohne Eintritt für alle Besucher frei.

Feuerwehrkasper für die jüngsten Besucher

Zum ersten Mal können die Kinder gleich drei Karussells fahren, kündigt Museumsleiter Hajo Brandenburg an. Neben dem bekannten Kettenkarussell laden den ganzen Tag auch ein Modell-Raketenflieger zum Mitfahren und eine Rutschbahn zum Toben ein. Und für die kleineren Kinder wird der Feuerwehrkasper seine Vorstellungen anbieten.

Anzeige

Es werden Bastel-Workshops angeboten. Ein Drehorgelspieler sowie das Bläser-Ensemble der Musikschule sorgen für musikalische Unterhaltung. Höhepunkt für die Kinder dürfte der Sonntag, 15. Dezember sein, wenn von 15 bis 17 Uhr der Weihnachtsmann vorbeikommt und kleine Geschenke verteilt.

Selbstgemachtes beim Kunsthandwerkermarkt

Die erwachsenen Besucher können an den Ständen des Kunsthandwerkermarktes jede Menge selbstgemachte Dinge für die Weihnachtszeit erwerben. Das Angebot reicht von Weihnachtskugeln über Gewürze, Korkschmuck, Porzellan-Deko bis hin zu gestickten und selbstgenähten Taschen und Rucksäcken, erklärt Mitveranstalter Thomas Will. Von Bratwurst bis Erbsensuppe sowie Cola bis Glühwein gibt es auch zu essen und zu trinken.

„Unser Weihnachtsmarkt ist inzwischen so groß geworden, dass wir sogar unsere Fahrzeughalle dafür leeren müssen“, erzählt Museumsleiter Brandenburg erfreut. Jedes Jahr kämen etwa 9000 Besucher an den drei Tagen zum Weihnachtsmarkt am Feuerwehrmuseum.

Der Markt in Norderstedt, Friedrichsgaber Weg 290, ist am Freitag, 13. Dezember, von 16 bis 20 Uhr, am Sonnabend, 14. Dezember, von 11 bis 20 Uhr und am Sonntag, 15. Dezember, von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Da nur wenige Parkplätze auf dem Gelände des Feuerwehrmuseums vorhanden sind, empfiehlt der Veranstalter den Besuchern, vom U-Bahnhof Garstedt/Herold Center den Bus der Linie 278 zu nehmen und an der Haltestelle Rantzauer Forstweg auszusteigen. Vom Zob/AKN- und U-Bahnhof Norderstedt-Mitte geht der Fußweg eine Viertelstunde durch den Moorbekpark dorthin.

Interessante Artikel zum Thema „Weihnachten“

Von Burkhard Fuchs