Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Werner-Rennen: Veranstalter pachtet Flugplatz Hartenholm
Lokales Segeberg Werner-Rennen: Veranstalter pachtet Flugplatz Hartenholm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:30 25.09.2019
Werner-Rennen auf dem Flughafengelände Hartenholm. Der Veranstalter ist jetzt selbst Pächter des Geländes. Quelle: Carsten Rehder/dpa
Hartenholm

Die einen werden sich freuen, einige Anwohner eher leiden, aber eines ist klar: Einer Fortsetzung des Werner-Rennens auf dem Flugplatz in Hartenholm steht nichts im Wege. Auch wenn der Veranstalter HoHa Hanseatic sich noch nicht offiziell zur Zukunft des Festivals mit Motorsport und Konzerten geäußert hat, ist eine wichtige Weiche gestellt worden. „Wir sind seit dem 1. Juli Pächter des Flughafengeländes“, bestätigt Bastian Orthmann, Projektleister bei HoHa Hanseatic. Der Pachtvertrag laufe bis zum Ende des Jahres mit einer Option auf Verlängerung. Vertragspartner ist Rechtsanwalt Sören Winkler aus Neumünster, der das Grundstück als Zwangsverwalter betreut. Bereits vor einigen Jahren hatte die Bank erfolgreich die Zwangsverwaltung des Grundstücks beantragt. „Der alte Pachtvertrag ist nun geendet, und ich habe das Grundstück an die HoHaHanseatic weiterverpachtet“, erklärt Sören Winkler.

Flugbetrieb soll weiterlaufen

Der Flugbetrieb soll aber so schnell wie möglich weiterlaufen. „Für die Fallschirmspringer haben wir bereits eine Sondergenehmigung erreicht“, sagt Orthmann. Zudem habe man bei der Luftfahrtbehörde beantragt, dass die Fluggenehmigung auf die HoHa Hanseatic übergeht und der normale Flugbetrieb wieder aufgenommen werden kann.

Option für mehr Veranstaltungen

Als Pächter könnte der Werner-Rennen-Organisator das Gelände natürlich auch für weitere Veranstaltungen nutzen. „Das ist langfristig vielleicht eine Option, momentan aber kein Thema“, sagt Orthmann.

Werner-Rennen als Großevent

Das Werner-Rennen ist in den vergangenen zwei Jahren zu einer echten Großveranstaltung avanciert. Nach dem Neustart in 2018 waren auch bei der zweiten Auflage in diesem Jahr 40 000 Besucher beim Werner-Rennen auf dem Flugplatzgelände. Der Flugplatz selber hatte in den Jahren zuvor bereits für Schlagzeilen gesorgt. 2017 hatte die Luftfahrtbehörde in Kiel ein Nutzungsverbot verhängt, da Bäume in der Nähe der Piste zu hoch gewachsen waren und ein gefährliches Hindernis darstellten.Erst im März 2018 war das Flugverbot wieder aufgehoben worden.

Von Sven Wehde

Schneller Ermittlungserfolg der Polizei: Der vor wenigen Tagen gestohlene Luxus-BMW wurde in Polen gefunden. Für die Beamten war es relativ einfach, ihn ausfindig zu machen.

25.09.2019

Autofahrer ärgern sich über Strafzettel, aber worüber ärgern sich eigentlich die Verkehrsüberwacher? Die LN haben in Bad Segeberg einen Park-Kontrolleur einen Tag lang begleitet.

25.09.2019

Hobbykünstler veranstalten zum 18. Mal ihren Herbstmarkt in dem historischen Gebäude am Mühlenteich. Vom 28. September bis 13. Oktober können die Besucher in der Klein Rönnauer Wassermühle zum herbstliches einkaufen.

25.09.2019