Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Ungelernte haben es auf dem Arbeitsmarkt schwer
Lokales Stormarn Ungelernte haben es auf dem Arbeitsmarkt schwer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:15 30.10.2019
Das Baugewerbe bietet weiterhin viele offene Stellen. Quelle: Foto: dpa
Bad Oldesloe

Die Zahl der Arbeitslosen im Kreis Stormarn gegenüber dem Vormonat leicht zugenommen. Nach Angaben der Agentur für Arbeit in Bad Oldesloe waren demnach 3970 Personen arbeitslos gemeldet – 44 mehr als im Vormonat, aber 21 weniger als im Oktober 2018. Die Arbeitslosenquote bleibt damit bei 3,0 Prozent (im Vorjahr: 3,1 Prozent).

Niedrigste Oktober-Quote seit Datenerhebung

„Auch in diesem Monat zeigt sich der Arbeitsmarkt weiterhin in guter Verfassung“, kommentiert Grit Behrens, operative Geschäftsführerin der Oldesloer Arbeitsagentur die Zahlen. „Wir stellen regelmäßig fest, dass die Unternehmen über die Ferienwochen weniger neue Mitarbeiter einstellen. Daher haben sich in diesem Monat in der Summe weniger Menschen aus der Arbeitslosigkeit abgemeldet als neu hinzugekommen sind.“ Mit 3,0 Prozent bleibe die Arbeitslosenquote aber die niedrigste in einem Oktober seit Erhebung der Daten.

Zu den Arbeitslosen addieren sich allerdings noch 1706 Frauen und Männer hinzu, die sich entweder in Qualifikationsmaßnahmen befinden oder vorübergehend arbeitsunfähig erkrankt. Insgesamt befinden sich damit im Kreis Stormarn 5676 Personen in Unterbeschäftigung – eine Quote von 4,4 Prozent. Im Vorjahr lag sie mit 4,4 Prozent noch leicht höher.

Arbeitsmarkt verlangt vor allem nach Fachkräften

Aktuell sind im Kreis Stormarn 2297 sozialversicherungspflichtige Stellen zur Besetzung ausgeschrieben. Das seien zwar 4,4 Prozent weniger als im Vorjahr, ihre Zahl liege aber dennoch auf Jahreshoch, so Agenturchefin Behrens. Unverändert würden die meisten neuen Mitarbeiter im Bereich Handel, Gesundheits- und Sozialwesen, Baugewerbe, im verarbeitenden Gewerbe und der Arbeitnehmerüberlassung gesucht.

„Der Anteil Ungelernter an allen arbeitslosen Menschen liegt im Kreis Stormarn bei 48,5 Prozent. Damit fehlt fast jedem zweiten Jobsuchenden ein Berufsabschluss“, sagt Behrens. Diese Menschen haben es deshalb schwer, auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen, denn für den überwiegenden Teil der gemeldeten Stellen werden qualifizierte Mitarbeiter gesucht. Nur knapp 18 Prozent der Stellenangebote richteten sich an ungelernte Helfer.

Von Oliver Vogt

Was kommt auf den Teller, wenn die Weltbevölkerung weiterwächst? Sind Insekten, Algen und Würmer neben Mais und Soja zukunftstaugliche Nahrung? Der Stormarner Wissenschaftler Prof. Dr. Gerold Rahmann sucht nach Antworten.

30.10.2019

Gruselige Monster und kleine Geister huschen am Donnerstag wieder durch die Nacht – beziehungsweise den frühen Abend. Und es werden immer mehr. Obwohl die Tradition in Deutschland gar nicht verhaftet ist, wird Halloween von immer mehr Menschen zelebriert.

29.10.2019

Erst ein sattes Plus, dann ein dickes Minus: Ein Rechenfehler macht es erforderlich, dass die Fraktionen des Kreistages über den Etat für das kommende Jahr neu beraten müssen. Die CDU kritisiert die Verwaltung.

29.10.2019