Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Hier gehen Weihnachtswünsche von 120 Kindern in Erfüllung
Lokales Stormarn

Aktion Wunschstern in Bad Oldesloe erfüllt Weihnachtswünsche von Kindern

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 12.11.2020
Nadine und Patrick Reiher (r) sowie Pareibo-Mitarbeiter Detlev Lüth zeigen eine Auswahl der Sterne. Quelle: hfr
Anzeige
Bad Oldesloe

Einmal hat sich ein Kind ein Kuscheltier gewünscht. „Das hat mich sehr berührt“, sagt Nadine Reiher. „Ein Kuscheltier ist doch selbstverständlich, das hat doch eigentlich jedes Kind.“ Nur dieses offenbar nicht. Das hat Nadine und Patrick Reiher aus Bad Oldesloe nochmals bestätigt, mit ihrer Aktion Wunschstern für bedürftige Kinder goldrichtig zu liegen.

Die beiden führen das Schreibwarengeschäft Pareibo in der Hindenburgstraße, das auch LN-Annahmestelle für Privatanzeigen ist. 2015 starteten sie zum ersten Mal die Aktion, die in der Vorweihnachtszeit offenbar einen Nerv traf bei den Oldesloer Bürgern. „Auch jetzt wurden wir schon wieder häufig gefragt, wann es denn losgeht“, berichtet Nadine Reiher. Die Antwort: Seit dieser Woche gibt es die von dem Ehepaar selbst gebastelten Sterne.

Anzeige

Oldesloer Kinder verzichten auf eigene Geschenke

Darauf haben rund 120 Kinder aus dem Kinderhaus Blauer Elefant des Kinderschutzbundes und des Kinder- und Jugendhauses St. Josef ihre individuellen Weihnachtswünsche im Wert von rund 20 Euro geschrieben. Manchmal werden die Sterne auch noch hübsch verziert oder bemalt oder mit ein paar persönlichen Zeilen beschrieben. Die Pareibo-Kunden können dann die Sterne mitnehmen, die Geschenke besorgen und diese dann mit Namen des Kindes und der Nummer des Sterns bis zum 12. Dezember wieder in dem Geschäft abgeben. Die Reihers bringen die Präsente anschließend in die Kinderhäuser. Lego ist oft darunter, Schals, auch Parfum, Socken, im vergangenen Jahr waren es Zahnbürsten und Thermoskannen für einige Wohngruppen in St. Josef.

Der LN-Newsletter für den Kreis Stormarn

Alles Wichtige aus Bad Oldesloe und Co. jeden Montag gegen 18 Uhr in Ihrem Postfach

„Es läuft jedes Jahr richtig gut, die Oldesloer helfen gerne“, erzählt Nadine Reiher. Es gebe sogar Kinder, die für ihre Altersgenossen in den Kinderhäusern auf eigene Geschenke zu Weihnachten verzichten. Die Reihers sind diesmal allerdings gespannt, ob sich die Corona-Krise in irgendeiner Form auswirkt. „Manche sind in Kurzarbeit und müssen sparen.“ Umso wichtiger sei es aber, dass die Aktion auch in diesem schwierigen Jahr wieder stattfindet. Andere wie das Weihnachtsmannwecken fallen ja in Bad Oldesloe aus.

Bis jetzt seien jedoch jedes Jahr alle Kinderwünsche erfüllt worden. „Das wird auch diesmal so sein. Es darf ja nicht sein, dass ein Kind kein Geschenk bekommt“, betont die Geschäftsfrau. Sollten Sterne übrig bleiben, springen die Reihers selbst in die Bresche.

Lesen Sie auch

Von Markus Carstens