Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Ammersbeker Silvan Seehase singt bei DSDS
Lokales Stormarn Ammersbeker Silvan Seehase singt bei DSDS
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:54 23.01.2019
Silvan Seehaase aus Ammersbek. Quelle: Bettina Albrod
Ammersbek

Silvan Seehase aus Ammersbek ist bei der Casting-Show von „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS) dabei. Aktuell zeigt RTL die neue Staffel; in der sechsten Folge, die am Dienstag, 22. Januar, um 20.15 Uhr ausgestrahlt wird, hat er seinen Auftritt. Neben Dieter Bohlen wird er dort von Xavier Naidoo, Pietro Lombardi und Oana Nechiti beurteilt, die die Jury bilden.

Für den Ammersbeker ist es bereits der zweite Anlauf bei DSDS. „Als ich 17 Jahre alt war, habe ich mich schon mal dort beworben und bin auch in den Recall gekommen, aber nicht ins Fernsehen“, erzählt der Sänger. Dann habe er zunächst eine Ausbildung als Sport- und Fitness-Kaufmann gemacht, aber der Traum von der Musik sei geblieben. „Ich habe von Klein auf gesungen.“ Sein Vater habe sieben Jahre lang bei „Torfrock“ als Bassist mitgemacht, und als kleiner Junge habe er im Hintergrund auf der Bühne stehen dürfen. Jetzt will er in den Vordergrund: Für seinen Auftritt hat sich der 25-Jährige von Johannes Oerding den Song „Kreise“ ausgesucht. Oerding, sagt er, sei ein Super-Livemusiker, und der Song bedeute ihm etwas, weil er eine Message habe. Gesungen hat er solo mit Play Back, und er sei doch sehr aufgeregt gewesen.

Dieter Bohlen kann gnadenlos sein

„In der Jury sitzt Xavier Naidoo, der mein großes Vorbild ist, ich kann alle Lieder von ihm auswendig“, sagt Seehase. In der Jury sitzt auch Dieter Bohlen, der für seine scharfe Zunge bekannt und bei den Kommentaren nicht zimperlich ist. „Das ist ein Risiko“, räumt Silvan Seehase ein, „aber man weiß ja, wie gnadenlos Bohlen sein kann. Jeder weiß vorher, worauf er sich einlässt.“ Keiner gehe da hin, ohne zu wissen, wie Bohlen ist. Man spüre schon eine gewisse Ehrfurcht vor den Profis. Aber Jury und Millionenpublikum müsse man beim Singen einfach ausblenden. Bei seinem Auftritt habe er darauf gesetzt, gut vorbereitet und möglich authentisch zu sein. „Im Vorcasting bin ich einer von 30.000 Leuten.“ Am Set habe er teils schräge Leute kennengelernt, das sei sehr spannend gewesen. „Dort treten alle möglichen Künstler auf, die Vielfalt ist groß“, hat er beobachtet.

Silvan Seehase arbeitet als Sport- und Fitnesscoach. Quelle: Bettina Albrod

Beim Singen hat Seehase gemerkt, dass er gerne auf einer großen Bühne steht. „Das ist mein Traum“, sagt er, „ich möchte Berufsmusiker werden.“ Deshalb nimmt er Gesangsunterricht und singt mindestens eine Stunde am Tag, auch mal unter der Dusche. „Talent ist nicht alles“, erklärt er. Man müsse auch die Gesangstechnik beherrschen. „Mein Vater ist begeistert, dass ich Musik mache, aber er ist auch mein schärfster Kritiker“, erzählt Seehase weiter, der in Bad Oldesloe geboren wurde und in Ahrensburg zur Schule gegangen ist. Ein Instrument spielt er nicht, „meine Stimme ist mein Instrument.“ Als er zum Casting nach Hamburg fuhr, waren ein Freund und seine Großcousine dabei, um ihm Mut zu machen. „Ich bin sieben Sekunden lang im Trailer zu sehen, und daraufhin schon haben sich viele Bekannte bei mir gemeldet.“

Eigene Single geplant

Der Sport- und Fitnessberater Silvan Seehase möchte in seinem Beruf die „Menschen ein bisschen gesünder machen“. Er arbeitet als Selbstständiger und lernt viele Leute kennen. „Viele vertrauen sich mir an“, hat er die Erfahrung gemacht, „Übergewicht ist oft ein Problem, das im Kopf sitzt.“ Besonders schön sei es, da helfen zu können und Menschen zu motivieren. Seit 21 Jahren spielt er im Ahrensburger TSV Fußball, und wegen des Sports erlaubt er sich nur sonnabends Süßigkeiten. Ebenso diszipliniert arbeitet er nun auf seine Musikerkarriere hin. „Ich will mir eine Internetpräsenz aufbauen und einen eigenen Song rausbringen“, plant Seehase. Immer, wenn er unterwegs eine Eingebung habe, singe er eine Melodie in sein Handy oder notiere sich Textzeilen. „Ich warte darauf, dass mir der Supersong einfällt.“

Bei seinem Auftritt sei er sicherer gewesen als vor acht Jahren, damals sei er doch noch sehr jung gewesen. „Man bekommt auf jeden Fall eine Einschätzung, die der TV-Show entspricht.“ Für ihn könne es eventuell ein Sprungbrett sein, überhaupt im Fernsehen aufzutauchen, da sähen einen Millionen. Wie es für Silvan Seehase weitergeht, ist noch offen. „Jedenfalls brauche ich mir bei meinem Namen keinen Künstlernamen auszudenken.“

Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de

Hier kann man den Ammersbeker sehen

Deutschland sucht den Superstar“ läuft am Dienstag, 22. Januar, um 20.15 Uhr bei RTL. Dann kann man den Ammersbeker Silvan Seehase singen sehen und erfahren, ob die Jury mit ihm einverstanden war.

Bettina Albrod

Silvan Seehaase hat die Jury bei „Deutschland sucht den Superstar“ überzeugt. Mit seiner Interpretation von „Kreise“ kam er eine Runde weiter.

23.01.2019

Franziska Schreiber schaffte es schnell nach ganz oben bei der AfD, um dann genauso schnell der Partei den Rücken zuzukehren. In Bad Oldesloe liest sie aus ihrem Buch „Inside AfD“.

23.01.2019

In Schwarzenbek und Ahrensburg setzte die Polizei Fußstreifen ein, um Hausbesitzer auf mögliche Sicherheitslücken im Einbruchsschutz hinzuweisen. Diese Aktion wurde 2017 eingeführt. Die Strategie zeigt Wirkung. Der Wohnungseinbruchdiebstahl war direktionsweit von 2016 auf 2017 um 20,4 Prozent gesunken.

23.01.2019