Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Rätselhafter Angriff auf Neunjährigen – Polizei ermittelt
Lokales Stormarn Rätselhafter Angriff auf Neunjährigen – Polizei ermittelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:15 08.11.2019
Die Polizei sucht nach einem möglicherweise wichtigen Zeugen in dem Fall. Quelle: Foto: dpa (Symbolbild)
Bargteheide

Ein neun Jahre altes Kind soll am Donnerstag von zwei Unbekannten in Bargteheide körperlich angegriffen worden sein. Laut einer Mitteilung der Polizei vom Freitag hatte sich die Tat offenbar gegen 12.45 Uhr in der Nähe des Schulzentrums ereignet.

Wie der Neunjährige gegenüber der Polizei angab, sei er gerade mit einem Roller auf dem Rückweg von der Schule gewesen, als zwei Personen ihm im Bereich der Mülltonnen neben dem Fahrradständer der Emil-Nolde-Schule aufgelauert haben sollen. Weiter schilderte der Junge, dass eine davon ihn festgehalten während die andere ihn mit einem dünnen Ast auf die Knie geschlagen habe. Dann sei ein älterer Mann mit Bart und brauner Winterjacke hinzugekommen, habe die beiden Personen angesprochen, woraufhin diese weggelaufen seien.

Täter sollen vermummt gewesen sein

Kurz vor dem Schulzentrum hätten die beiden Unbekannten erneut auf den Jungen gewartet. In diesem Fall habe er jedoch rechtzeitig weglaufen können. Laut Polizei sei der Junge leicht verletzt.

Zu den beiden Unbekannten liegen keine näheren Angaben vor. Sie sollen etwa 1,80 Meter groß sein, Wintermützen getragen und ihr Gesicht mit einem Schal vermummt haben.

Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen in dem Fall. Vor allem wird der Mann gesucht, der dem Jungen an den Fahrradständern geholfen haben soll. Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Bargteheide unter der Telefonnummer 04532/70 71-0.

Von ov

Zum vierten Mal bietet das Familienzentrum der Evangelischen Kirchengemeinde Oldesloe den „Lebendigen Adventskalender“ an. Noch sind Plätze für eigene Angebote frei.

08.11.2019

Neuer Standesamtsbezirk Reinfeld-Nordstormarn ist für den großen Ansturm gerüstet. Zehn Trauungen sind bereits für Dezember vorgemerkt, denn die Brautleute wollen Steuererleichterungen nutzen.

08.11.2019

Der Kreis Stormarn boomt – und ein Ende ist nicht in Sicht. Im Gegenteil: Die Wirtschaft benötigt laut einer Studie dringend weitere Flächen, steht dabei aber in Konkurrenz zum Wohnungsbau und der Natur.

08.11.2019