Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Ausgezeichneter Klimaschutz
Lokales Stormarn Ausgezeichneter Klimaschutz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 26.11.2013
Für ihre moderne Kläranlage hat die Stadt Bargteheide einen Preis bekommen. Quelle: Bettina Albrod
Anzeige
Bargteheide

Klimaschutz ist ein Ziel, das sich die Bargteheider schon lange auf die Fahnen geschrieben haben. Jetzt kann sich die Stadt über gleich zwei Preise bei der Energie-Olympiade Schleswig-Holstein 2013 freuen. „Bei der Energie-Olympiade werden landesweit Klimaschutzprojekte in verschiedenen Kategorien bewertet“, erläutert Bargteheides Klimaschutzmanagerin Ulrike Lenz. Wir haben uns im Bereich Energieeffizienz-Projekte und im Bereich Kommunales Ehrenamt Energie beworben.“ Beide Projekte wurden mit insgesamt 11 000 Euro ausgezeichnet.

Bargteheides Sieger für den Effizienz-Preis ist die Kläranlage Bargteheide. Hier wird seit einiger Zeit die Aufspaltung des Klärschlamm mittels Ultraschall eingesetzt; eine Methode, die an der Technischen Universität Harburg entwickelt wurde. Dabei wird der Klärschlamm mit Ultraschall beschallt, so dass die Biomasse weiter zerteilt wird und zusätzliches Biogas freisetzt. Gleichzeitig fällt weniger Klärschlamm an. Der gesteigerte Abbau führe zur Steigerung der Biogasproduktion um 19,5 Prozent, so die Klimaschutzmanagerin. Das entspreche 21 500 Euro im Jahr. Noch einmal 8300 Euro könnten jährlich durch Einsparungen bei der Schlammentsorgung gespart werden — und auch auf der Straße, denn es entfielen 1050 LastwagenKilometer pro Jahr.

Anzeige

Durch Verbesserung der Entwässerbarkeit würden zusätzlich 550 Kilogramm Flockungshilfsmittel eingespart, was 11 000 Euro weniger koste. Schließlich ändere sich durch die Beschallung des Schlamms dessen Konsistenz, so dass er besser fließe und weniger Pumpenergie nötig sei. „Die Kläranlage wandelt das anfallende Biogas in Strom und Wärme um“, erläutert Bargteheides Bürgermeister Dr. Henning Görtz. Die würden ins Stromnetz eingespeist. „In der Energiebilanz sieht es so aus, dass die Kläranlage Bargteheide energieautark arbeiten kann.“ In Kiel gab es dafür jetzt 10 000 Euro.

Zweiter Preisträger ist die Initiative „Bürger für Klimaschutz in Bargteheide“, teilt Ulrike Lenz mit. Die Initiative hatte sich 2010 gegründet, um mit einer Unterschriftensammlung zu erreichen, dass ein Klimaschutzkonzept nicht nur der städtischen Liegenschaften, sondern für alle Bargteheider auf die Beine gestellt wird.

Schließlich können alle Bargteheider sich über einen zweiten Platz beim Stadtradeln freuen. „Bundesweit ist Bargteheide beim Vergleich der meisten pro Kopf geradelten Kilometer auf Platz zwei gekommen“, sagt Klimamanagerin Lenz.

80 000 Euro Preisgeld
Bei der Energie-Olympiade wird Kommunen, Kreisen und Zweckverbänden die Gelegenheit gegeben, zu zeigen, was sie zur Energieeffizienz leisten können. Seit 2007 werden unter der Organisation der Gesellschaft für Energie und Klimaschutz Schleswig-Holstein Projekte mit Vorbildfunktion ausgezeichnet. Diesmal wurden 61 innovative Projekte eingereicht. Auf die Sieger, die von Energiewendeminister Robert Habeck geehrt werden, warten insgesamt 80 000 Euro Preisgeld.

Bettina Albrod

12.11.2013
12.11.2013