Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Bad Oldesloe: Abschied von der Theodor-Storm-Schule
Lokales Stormarn Bad Oldesloe: Abschied von der Theodor-Storm-Schule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 26.06.2019
Vor der offiziellen Verabschiedung mit geladenen Gästen wurde die scheidende Schulleiterin Barbara Richter-Conrad bereits reich beschenkt. Später ging es weiter. Quelle: Sandra Freundt
Bad Oldesloe

„Und ich wollte doch stark sein! Na ja, hab ich fast geschafft“, sagte Barbara Richter-Conrad und wischte sich verstohlen eine Träne von der Wange. „Bei den Musikdarbietungen muss ich immer weinen“, gab sie zu. Nach elf Jahren als Schulleiterin der Theodor-Storm-Schule in Bad Oldesloe geht die 64-Jährige nun in Pension.

Mit einem einstudierten Ständchen zur Musik von Ed Sheerans „Perfect“ auf dem Schulhof wurde sie zunächst von ihren 368 Schülern und Schülerinnen verabschiedet, bevor es zum offiziellen Teil in die Aula ging. Bürgerworthalterin Hildegard Pontow, Schulrat Michael Rebling, Stefan Hoffmann und Thekla Hantusch vom Elternbeirat wechselten sich dabei mit weiteren Rednern ab, dazu gab es diverse Musikdarbietungen, unter anderem vom Lehrer-Schüler-Chor, und natürlich weitere Geschenke.

Von Sylt über Lübeck nach Bad Oldesloe

„Ich werde mein tolles Team und alle meine Schüler vermissen, schließlich habe ich in all den Jahren so viel Großartiges und Vielfältiges hier erlebt“, betonte Richter-Conrad. Die gebürtige Sylterin absolvierte nach dem Lehramtsstudium mit den Fächern Mathematik und „Verbraucherbildung“ in Kiel ihr Examen an einer Hauptschule in Wesselburen und bekam im Anschluss eine Planstelle für Hauswirtschaft in Lübeck/Kücknitz. 28 Jahre blieb sie dort, die letzten vier Jahre als Konrektorin. 2004 übernahm Barbara Richter-Conrad schließlich an der Brüder-Grimm-Schule in Moisling den Posten der Rektorin.

Von der Real- zur Gemeinschaftsschule

Aufgrund des „besonderen Charmes“ der TSS übernahm sie 2008 dann die Leitung der damals noch Realschule in Bad Oldesloe, die im gleichen Jahr zur Gemeinschaftsschule umgewandelt wurde. „Wir haben uns damals als Team – und dazu gehören neben dem Kollegium unter anderem auch das Sekretariat und die Schulsozialarbeit – mit den neuen Gegebenheiten auseinandergesetzt und gemeinsam den Herausforderungen getrotzt“, erinnert sie sich.

Gemeinsam haben Richter-Conrad und ihr Team die Umstellung dann auch geschafft und sich neuen Aufgaben zugewandt wie der Erstellung eines vielfältigen Angebots im Offenen Ganztag, der Verbindung mit der Berufsberatung und der Beruflichen Schule, den DaZ-Klassen (Deutsch als Zweitsprache) und zuletzt der Digitalisierung. „Als wir letztes Jahr zehnjähriges Bestehen gefeiert haben, konnten wir schon viel vorweisen“, betonte die Mutter zweier erwachsener Kinder. Ihr Herz habe vor allem an den „verloren Schülern“ gehangen, an die kaum einer geglaubt habe. Barbara Richter-Conrad aber fand stets ein Rezept, auch diese auf den rechten Pfad zu führen.

Nachfolge für Schulleitung noch nicht geregelt

Nun freut sie sich auf ihren Ruhestand, bedauert jedoch, ihre Schule ohne geregelte Nachfolge zurücklassen zu müssen. „Ein neuer Schulleiter ist noch nicht gefunden, das finde ich sehr schade“, sagt die Wahl-Lübeckerin.

„Sport und soziale Kontakte pflegen, lesen“ – das sind unter anderem die Dinge, die sich Barbara Richter-Conrad für den Ruhestand vorgenommen hat. Darauf freut sie sich schon. Und sie hofft zudem, auch hier an der Schule Kontakte geschlossen zu haben, die die nun endende gemeinsame Arbeit überdauern.         

Sandra Freundt

Weil Bargteheides Gebührensatzung für Feuerwehreinsätze vier Jahre lang nicht rechtsgültig war, musste die Stadt die Kosten alleine tragen. Jetzt sollen Bürger bei unnötigen Einsätzen zur Kasse gebeten werden.

26.06.2019

In einigen Oldesloer Bezirken ist es zu personellen Engpässen gekommen. Über das Ausmaß gibt es unterschiedliche Aussagen.

27.06.2019

Sommer, Sonne, Picknick! Das klingt nach einem Traumtag. Das hat sich auch der Runde Tisch Reinfeld gedacht, der am Sonntag, 30. Juni, der große Open-Air-Brunch „Zweitmahl“ am Herrenteich organisiert.

26.06.2019