Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Sprachreise nach England
Lokales Stormarn Sprachreise nach England
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:03 28.01.2019
Sahel, Daniela und Qudratullah (v.l.) büffeln Englisch. Dahinter Schulleiter Henning Bergmann (v.l.), Michael Stein und Frank Doerr. Quelle: SUSANNA FOFANA
Anzeige
Bad Oldesloe

Zum ersten Mal hat die Oldesloer Theodor-Mommsen-Schule (TMS) drei DaZ-Schüler in der Oberstufe. Und da die in ihren Herkunftsländern kein Englisch lernten, erhalten sie jetzt einen durch den Rotary Club Bad Oldesloe gesponserten Sprachaufenthalt in England.

Daniela Ion aus Rumänien sowie Qudratullah Jagori und Sahel Qouraishi aus Afghanistan (alle 17 Jahre alt) kamen vor zweieinhalb Jahren nach Deutschland. Ein Jahr lang besuchten sie die DaZ-Klasse an der Nachbarschule, der Theodor-Storm-Schule (TSS). Da man ihnen den gymnasialen Weg zutraute, wechselten sie zum Gymnasium. „Ihr kämpft sehr und setzt euch sehr ein“, lobte Deutschlehrer Michael Stein als DaZ-Beauftragter der TMS.

Anzeige

Der Rotary Club Bad Oldesloe unterstützt den zweiwöchigen Sprachkursus mit 3000 Euro. Clubmeister Frank Doerr unterstrich das Interesse von Rotary, Jugend zu fördern und Chancengleichheit zu unterstützen. Die Schule könne mit dem Sprachkursus ihre bestehende Infrastruktur nutzen, so Schulleiter Henning Bergmann. Denn bereits seit 2010 absolvieren Schüler der Oldesloer TMS im Q1-Jahr (11. Jahrgang) ein Wirtschaftspraktikum in Torquay (Südwestengland). Die Training-Partnership organisiert nun den Englischkursus für die drei jüngeren Schüler gleich mit, die die 14 Wirtschaftspraktikanten noch bis zum 10. Februar begleiten.

Und da sie in Familien untergebracht sind und die Wege zur Sprachschule allein finden müssen, lernen die drei Schüler mit Migrationshintergrund Alltagsenglisch gleich noch nebenbei mit. Ines Neef ist eine der zwei Lehrerinnen, die die Gruppe für je eine Woche begleiten und federführend für den England-Kontakt ist.

Daniela besucht das Chemie-Profil der Schule. „Ich möchte später etwas mit Chemie studieren“, schwebt ihr vor. Die beiden Jungen sind derzeit im Sport-Profil. Während Qudratullah künstlerisch sehr begabt ist und bereits eine Ausstellung in Bad Oldesloe hatte, möchte Sahel später gern Kriegsreporter und Fotojournalist werden. Alle drei und ihre Eltern sind froh, dass ihnen hier Bildungschancen geboten werden.

Susanna Fofana

28.01.2019
28.01.2019
Anzeige