Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn VHS-Programm: Bauchtanz bis Klimaforschung
Lokales Stormarn VHS-Programm: Bauchtanz bis Klimaforschung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:05 07.08.2019
Maike Utecht (v.l.), Frank Feier, Ann-Cathrine Röhrl und Viktoria Argobi präsentierten das neue VHS-Programm. Quelle: B.Albrod
Anzeige
Bargteheide

Bildung für alle – das ist ein Konzept, das seit einem Jahrhundert Erfolg hat. Den 100. Geburtstag der Volkshochschulen feiert die VHS Bargteheide im Dezember mit einem Vortrag über Versailles und die Revolution, der in Kooperation mit der Schleswig-Holsteinischen Universitätsgesellschaft angeboten wird. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit wird auch Klimaexperte Professor Dr. Mojib Latif im April 2020 einen Vortrag zu „Vivaldis Vier Jahreszeiten aus Sicht der Klimaforschung“ halten. „Wir freuen uns, dass wir damit ein Highlight anbieten können“, erklärte Frank Feier, Leiter der Bargteheider VHS. „Das neue Programm der VHS hat für das Herbstsemester 192 Kurse und Vorträge im Angebot, davon 33 neue.“

Der Kieler Klimaforscher Mojib Latif kommt nach Bargteheide. Quelle: dpa

Ein Schwerpunkt liege im Bereich „Gesellschaft und Leben“. „Oh, eine Dumme!“ lautet der Titel einer Ausstellung zum Thema Rechtsextremismus und Menschenfeindlichkeit, die rund 60 Karikaturen und satirische Filmbeiträge zeigt, die vom 13. August bis zum 5. September im Bargteheider Stadthaus zu sehen sind. „Lebenslinien“ nennt sich ein Projekt, bei dem sich 20 Geflüchtete am 8. September vorstellen und mit Fotos und Erzählung Teile ihrer Biografie vorstellen. Um die „Aktionstage Lebendiger Friedhof“ geht es an zwei Wochenenden in Zusammenarbeit mit dem Runden Tisch Senioren Bargteheide, bei denen Fragen geklärt werden wie die, ob man in der Kapelle fröhlich sein darf.

Anzeige

Inklusives Theaterprojekt

„In diesem Semester bieten wir außerdem ein inklusives Theaterprojekt an“, so Feier weiter. Beim Theaterspielen auf Gut Stegen kann jeder bei einem Profi die Grundlagen des Theaterspielens lernen. Auch mit dem Europaverein in Bargteheide, der sich um die Städtepartnerschaften der Stadt in Frankreich und Polen kümmert, ist eine Kooperation zustande gekommen. Feier: „Volkshochschule und Europaverein haben beide die Völkerverständigung als Ziel.“ Damit die noch besser klappt, gehören unterschiedliche Sprachkurse zum VHS-Programm, die vom klassischen Englischkurs über einen Frankreich-Wochenend-Intensivkurs bis zum Dänisch- und Niederländisch-Sprachkurs reichen. „Ich würde mir wünschen, dass die VHS noch mehr Sprachen anbieten könnte“, erklärt Feier, der dafür weitere Dozenten sucht. „Derzeit haben wir insgesamt 80 Dozenten in Bargteheide. Insbesondere Japanisch und Plattdeutsch würden wir gerne anbieten.“

Yoga ist der Renner

Jedes Jahr die Renner im Programm sind Yoga und Rückengymnastik aus dem Themengebiet „Gesundheit und Fitness“. „Die sind praktisch immer sofort ausgebucht“, hat Maike Utecht vom VHS-Team die Erfahrung gemacht. Sie freut sich, dass dieses Semester mit der „Progressiven Muskelentspannung nach Jacobsen“ ein Kurs angeboten werden kann, der als Gesundheitsprävention von den Krankenkassen anerkannt und deshalb großteils finanziert wird. Auch Bauchtanz ist weiter dabei, und für die, die erst einen Bauch haben möchten, gibt es diverse Kochkurse, unter anderem das Weihnachtskeksebacken. Im Kulturangebot ist ein plattdeutscher Vortrag eines Kunsthistorikers zu August Macke im Programm, es gibt Kurse in Kalligrafie und einen Literaturgesprächskreis zu Theodor Fontane. „Mama, Mama – ich will einen Hund!“ bietet Beratung dazu an, ob ein Hund in die Familie passt, und wenn ja, welcher.

Das Programmheft

Das gedruckte Programmheft ist ab sofort in der VHS-Geschäftsstelle im Stadthaus Bargteheide erhältlich. Während der zusätzlichen Öffnungszeiten im Stadthaus im Zeitraum vom 12.08. bis 26.08., jeweils Montag bis Donnerstag,9-11 Uhr und Montag, Dienstag, Donnerstag von 15-17 Uhr, steht das VHS-Team für Informationen und Beratungen zur Verfügung. Das Heft, das in einer Auflage von 13.500 Stück erschienen ist, wird an alle Bargteheider Haushalte verteilt.

„Unser Ziel bei der Programmplanung ist es, Bewährtes beizubehalten und für Neues offen zu sein“, erläutert Feier. Mehr Sprachen, mehr politische Bildung und neue Formate wie die Wochenend-Kurse sollten künftig weiter ausgebaut werden. Beibehalten wird die Zusammenarbeit mit dem Bargteheider Kunstkreis: In diesem Semester stammt das Titelbild von Gert Hille.

Von Bettina Albrod