Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Bargteheide im Bild
Lokales Stormarn Bargteheide im Bild
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:31 03.01.2017
Bundesfamilienministerin Angela Merkel beim CDU-Wahlkampfauftakt im September 1994.
Bargteheide

Angela Merkel in Bargteheide? Tatsächlich! Während des Bundestagswahlkampfes 1994 diskutierte sie als Bundesfamilienministerin im Stadthaus angeregt mit Bürgern und Kreispolitikern. Wer jetzt neugierig geworden ist, sollte sich den 12. Januar vormerken. Das Kreisarchiv Stormarn zeigt um 19 Uhr im Stadthaus den Bildvortrag „150 Jahre Kreis StormarnBargteheide im Bild“. Die Historikerin Karin Gröwer nimmt Besucher auf eine kurzweilige Bilderreise durch die Vergangenheit Bargteheides mit. Der Eintritt ist frei.

Zum Kreisjubiläum gibt das Kreisarchiv mit der Vortragsreihe „150 Jahre Kreis Stormarn – 15 Orte im Bild“ vom 10. Januar bis 28. Februar Einblick in seine Bildsammlungen. Tausende Fotos, Luftbilder und Ansichtskarten bilden das visuelle Gedächtnis des Kreises. Viele Abbildungen stammen aus Nachlässen regionaler Fotojournalisten, begeisterter Hobbyfotografen oder wurden von Behördenmitarbeitern aufgenommen. Die teilweise noch nie gezeigten Bilder, die von dem noch stark ländlich geprägten Dorf um 1900 bis zum modernen städtischen Leben im neuen Jahrtausend reichen, werfen Schlaglichter auf die Entwicklung Bargteheides. Sie entführen die Betrachter in eine heute fremd erscheinende Vergangenheit wie die zaghaften Anfänge des Gewerbegebietes um 1960 oder lassen Altvertrautes wie die beliebte Gaststätte „Lindenhof“ wieder lebendig werden. Die allgegenwärtigen Erdarbeiten, die die Straßen Bargteheides zur Verlegung von Wasserleitungen und Kanalisation in den 1960er Jahren durchwühlten, führen vor Augen, dass Verkehrsbehinderungen nicht nur ein aktuelles Problem darstellen. Auf die Zuschauer warten Erinnerungen an die Umzüge des Kindervogelschießens in den 1950er/60er Jahren und die Volks- und Schützenfeste in den 1970er/80ern. In manch einem werden Erinnerungen an die Schulzeit in der Volksschule an der Alten Landstraße, der Dörfergemeinschaftsschule Bargteheide-Land oder der Realschule am Schulzentrum wach.

Für einen entschwundenen Ort – den Jahnplatz – steht heute der Straßenname „Am Alten Sportplatz“. Er war bis um 1970 Arena für den Schulsport und zahllose Fußballspiele. Die Badestelle am Teich in dem als Arbeitsbeschaffungsmaßnahme unter den Nationalsozialisten 1933 angelegten Volkspark wandelte sich Ende der 1960er Jahre zu einem modernen Schwimmbad. Das alljährliche Abbaden als krönender Abschluss der Badesaison war immer von humoristischen Einlagen begleitet, für die 1971 auch das damals älteste DLRG-Mitglied Helmut Linsen noch einmal vom Drei-Meter-Sprungbrett fiel.

Fotografen dokumentierten den Bau von Schlichtwohnungen um 1960 ebenso wie den Einbruch in die Volksbank 1965 und den autofreien Sonntag 1991 oder fingen skurrile Situationen wie das üppige kalte Buffet zum 100-jährigen Jubiläum des TSV 1968 ein.

Vorträge mit Begleitung

Das Programm der gesamten Vortragsreihe gibt es unter www.kreisjubiläum.de sowie unter www.kreis-stormarn.de. Das Kreisarchiv hat einen Begleitband herausgegeben, der zu jedem Vortrag zehn Bilder mit Beschreibung enthält, also 150 Bilder insgesamt. Er ist erhältlich für 20 Euro über den Buchhandel in Ahrensburg, Bargteheide, Großhansdorf, Bad Oldesloe, Reinbek, Glinde, Reinfeld, Trittau und beim Kreisarchiv Stormarn.

LN

Zu hohe Personalkosten und fehlende Brandschutzauflagen läuteten das Ende von St. Jürgen ein.

03.01.2017

Nach Insolvenz der Oldesloer Einrichtung: Zukunft hängt vom Verkauf des Pflegeheims ab.

03.01.2017

Russische Sopranistin singt in Bad Oldesloe.

03.01.2017