Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Bargteheider Kirche eröffnet Fasten-Zeit
Lokales Stormarn Bargteheider Kirche eröffnet Fasten-Zeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:27 21.02.2020
Rund zwei Millionen nehmen jedes Jahr an der Fastenaktion der evangelischen Kirche "7 Wochen Ohne" teil. Quelle: © epd-bild / Jens Schulze
Anzeige
Bargteheide

Seit mehr als 30 Jahren lädt „7 Wochen Ohne“ dazu ein, die Zeit zwischen Aschermittwoch und Ostern bewusst zu erleben und zu gestalten. Millionen Menschen lassen sich jährlich mit der evangelischen Fastenaktion aus dem normalen Trott bringen und hinterfragen sieben Wochen lang die Routinen des Alltags.

„Zuversicht! Sieben Wochen ohne Pessimismus“ lautet das Motto der diesjährigen Fastenzeit. „So getragen das Wort ‚Zuversicht‘ auch daherkommt, es strahlt eine Ruhe aus – und die Bereitschaft, genau hinzuschauen: Es ist nie alles gut, und nie geht alles schief“, sagt Pastor Jan Roßmanek.

Anzeige

Gottesdienst zur Fastenaktion

Am Aschermittwoch, 26. Februar 2020, um 19 Uhr läutet Pastor Roßmanek in der Evangelischen Kirche in der Lindenstraße 2 die Fastenaktion mit einer Andacht ein. Es geht um Hoffnungsmenschen, die andere inspirieren und es erklingt die ermutigende Stimme von Joan Baez mit dem Klassiker „We shall overcome“. Kantor Andis Paegle begleitet den Abend an der Bensmann-Orgel. Im Anschluss sind die Besucher auf eine Tasse Tee auf der Kirchenempore eingeladen.

Mit dem diesjährigen Fastenkalender: Kantor Andis Paegle und Pastor Jan Roßmanek. Quelle: Eduard Buczkowski/hfr

Der Kalender zur Aktion ist am Aschermittwoch direkt vor Ort zu erwerben. Zudem liegen Exemplare zum Preis von 11 Euro im Kirchenbüro bereit. Der Fastenkalender „7 Wochen Ohne“ begleitet Sie dabei 47 Tage lang mit Denkanstößen in Text und Bild.

Besondere Online-Angebote

Unter www.7-Wochen-ohne.de können alle ihre Sätze der Zuversicht einreichen und aus den eingereichten Kraft ziehen. Außerdem können Fastenfreudige hier Gruppen finden, die sie in ihrem Vorhaben unterstützen, oder aber fastennewsletter abonieren.

Von LN