Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Baumlehrpfad an der Trave
Lokales Stormarn Baumlehrpfad an der Trave
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:14 25.09.2019
Hans Jochim Stolten (r.) erklärte den Mitgliedern im Umwelt- Energie- und Verkehrsausschuss den Baumlehrpfad im "Kleinen Kneeden". Quelle: SUSANNA FOFANA
Anzeige
Bad Oldesloe.

Längst nicht jeder Oldesloer kennt den Baumlehrpfad im „Kleinen Kneeden“. Er ist 2004 nach einer Idee von Hans Jochim Stolten angelegt worden. Der Initiator ließ es sich nicht nehmen, interessierten Mitgliedern des Oldesloer Umwelt-, Energie- und Verkehrsausschusses die Naturidylle in der Nähe der Sohlgleite am Travewanderweg detailliert zu erklären.

Einblick in die Vielfalt der Baumarten

Die unterschiedlichen und mit Schildern versehenen Bäume waren nach einem Kahlschlag 2003 gepflanzt worden. Damals war der hohe Pappelbestand an der Trave gefällt worden. Das Ziel des Baumlehrpfades laut Stolten: „Schulen beim Biologieunterricht zu unterstützen und Erwachsenen einen Einblick in die Vielfalt der Baumarten zu geben.“

Anzeige

Für die Anfangsfinanzierung hatte Optiker Fielmann 3000 Euro gespendet. Insgesamt wurden rund 30 verschiedene Baumarten gepflanzt, von der Traubeneiche bis zum Trompetenbaum, von der Himalaya Zeder bis zur Hemlock Tanne, vom Mammutbaum bis zur Moorbirke. Als Symbol für die Agenda 21 stehen zudem 30 Obstbäume alter Sorten zwischen Trave und Baumlehrpfad.

Schüler könnten Patenschaften für Bäume übernehmen

Wie Stolten betonte, wurde auch Wert auf Sträucher gelegt, damit Vögel Winterfutter finden. Die Pflege obliegt dem Bauhof. Die Politiker regten an, dass Schüler für Bäume eine Patenschaft übernehmen könnten. Der Baumlehrpfad könnte von Schulklassen besucht und eventuell ein Waldpädagoge dazu gebucht werden. Andere gaben zu bedenken, dass die Attraktivität eines Spielplatzes in der Nähe fehlen würde.

Von sus