Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn DRK-Bereitschaft bezieht neue Räume
Lokales Stormarn DRK-Bereitschaft bezieht neue Räume
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:04 21.08.2019
Bereitschaftsleiter Thomas Kock übernimmt den Schlüssel von der Vorsitzenden Cordula Andjelic-Neumann. Quelle: DRK Reinfeld
Reinfeld

Das Reinfelder Rettungszentrum in der Ahrensböker Straße 69 wird saniert und umgebaut. Die Feuerwehrunfallkasse hatte erhebliche Mängel festgestellt, deshalb wurde dieser Schritt notwendig. Die Polizei und die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) haben bereits eine neue Heimat gefunden.

Die DLRG bezieht demnächst Räumlichkeiten in der Badeanstalt, die Polizeistation Reinfeld hat im April ihr neues Domizil im Gewerbegebiet in der Barnitzer Straße 10 bezogen. Nun hat auch die Bereitschaft des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) ein neues Zuhause gefunden. „Nach langer Suche und teilweise schwierigen Verhandlungen konnte eine neue Unterkunft in der Reinfelder Holländerkoppel 8 gefunden werden“, teilt der Ortsverein mit. Der Vorstand habe die Schlüssel für die Unterkunft bereits an die Bereitschaft übergeben.

DRK-Reinfeld

Der DRK-Ortsverein Reinfeld engagiert sich seit mehr als 115 Jahren in Reinfeld und Umgebung, aber auch im gesamten Kreis Stormarn. Er ist in zahlreichen Bereichen mit ausschließlich ehrenamtlichen Helfern aktiv und arbeitet häufig im Schatten der Öffentlichkeit.

Die Bereitschaft des DRK-Reinfelds ist neben dem Sozialbereich mit der Begegnungsstätte und Kleiderkammer eine der beiden tragenden Säulen des Ortsvereins. Sie nimmt dabei folgende Aufgaben wahr: Sie wirkt im Katastrophenschutz des Kreises Stormarn als 2. Betreuungsgruppe mit. Bei Großschadenslagen, wie z. B. Verkehrsunfällen. Brandunglücken, Evakuierungen, Überschwemmungen, Flüchtlingsströmen, Katastrophen und Massennotständen übernimmt die Gruppe die Registrierung, den Transport, die Versorgung mit Dingen des täglichen Bedarfs, die Unterbringung und Verpflegung von unverletzten Personen sowie Einsatzkräften. Sie führt Sanitätsdienste durch und stellt so bei Sport- oder Großveranstaltungen eine qualifizierte Erstversorgung von Patienten vor Ort sicher, bevor der Rettungsdienst eintrifft.

Die DRK-Bereitschaft bietet Erste-Hilfe-Ausbildungen an. Neben Betriebshelfern, Feuerwehrleuten und Führerscheinanwärtern werden auch Privatpersonen in der Ersten-Hilfe ausgebildet und das Wissen in Auffrischungskursen regelmäßig auf den neusten Stand gebracht.

Blutspendetermine: Die Helfer unterstützen den DRK-Blutspendedienst Nord-Ost GmbH in Reinfeld und kümmern sich jedes Jahr an fünf zweitägigen Terminen um den Empfang und die Registrierung der Blutspender. Nach der Spende wird mit einem Imbiss für das leibliche Wohl der Blutspender gesorgt. Cordula Andjelic-Neumann: „Um all diese Aktivitäten durchführen zu können, werden neben den finanziellen Mitteln nach wie vor ehrenamtliche engagierte Helfer gesucht.“

Informationen zu den Aktivitäten oder einer Unterstützung des DRK-Ortsvereines Reinfeld gibt es unter www.drk-reinfeld.de

Erste-Hilfe-Kurse in der neuen Unterkunft

Die Bereitschaftsmitglieder sind froh, dass sie nach einer Zeit der Ungewissheit nun eine Perspektive für die Zukunft haben. Sie wollen den Umzug mit Elan angehen. In der neuen Unterkunft sollen Büro-, Schulungs- und Lagerräume entstehen sowie eine eigene Küche. „In den Schulungsräumen findet die Aus- und Fortbildung der Mitglieder der Bereitschaft sowie der 2. Betreuungsgruppe des Kreises Stormarn statt. Hier sollen auch zukünftig öffentliche Kurse angeboten werden, wie etwa Erste-Hilfe-Kurse, die zum Erwerb des Führerscheins nötig sind. In die Lagerräume zieht ein Großteil des Materials ein, welches für die umfangreichen Aufgaben der Bereitschaft benötigt wird“, teilt die Vorsitzende Cordula Andjelic-Neumann mit.

Lesen Sie dazu auch:

Beim Rettungszentrum geht es voran

Reinfelder Rettungszentrum: Neue Pläne ohne die Polizei

Von Britta Matzen

Die Stormarner freuen sich auf das Event: Am Sonntag fahren Tausende von Hobbyradlern und Profis im Rahmen der Cyclassics durch den Süden des Kreises. Auf der Startliste stehen sechs Etappensieger der diesjährigen Tour de France.

21.08.2019

Ein Bild der Verwüstung in Stapelfeld: Unbekannte haben auf fast 100 Metern illegal Müll entsorgt. Aber sie haben Spuren hinterlassen.

21.08.2019

Wenden in der Rettungsgasse auf der A1 am Kreuz Lübeck: Fünf vermeintliche Verkehrssünder haben Einspruch gegen Bußgeld und Fahrverbot eingelegt. Einer behauptet: Die Polizei war Schuld.

20.08.2019