Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Betrunkene wollten Polizei täuschen: Fahrerwechsel mitten auf der A1
Lokales Stormarn Betrunkene wollten Polizei täuschen: Fahrerwechsel mitten auf der A1
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:19 19.08.2019
Die Polizei erwischte die beiden betrunkenen Autofahrer auf der A1. Quelle: dpa
Bad Oldesloe/Stapelfeld

Beamte des Polizei-Autobahnrevieres in Bad Oldesloe haben zwei betrunkene Autofahrer aus dem Verkehr gezogen, die sich durch allerlei Tricks aus der Affäre ziehen wollten. Der Vorfall ereignete sich laut Polizei bereits am Freitag. Eine Zeugin meldete sich bei der Polizei, weil ihr auf der Autobahn 1 zwischen dem Autobahnkreuz Lübeck und der Anschlussstelle Reinfeld die rücksichtslose Fahrweise eines VW Up aufgefallen war.

Rechts überholen, spontane Bremsungen

Dessen Fahrer nahm laut der Zeugin unnötige und plötzliche Fahrstreifenwechsel vor, vollzog spontane Bremsungen und schnitt mehrfach andere Verkehrsteilnehmer. „Auch Rechtsüberholen und das Überholen über den Seitenstreifen gehörten zum Repertoire“, heißt es in der Pressemitteilung der Polizei weiter.

Der Streifenwagen war schneller

Eine Streifenwagenbesatzung holte das beschriebene Fahrzeug schnell ein. Doch bevor das Auto und dessen Fahrer an der Anschlussstelle Stapelfeld einer Kontrolle unterzogen werden konnten, entschlossen sich Fahrer und Beifahrer – wohl in der Annahme, einen vermeintlich unbeobachteten Moment ausnutzen zu können – zu einem Seitenwechsel. Während der Fahrt überkletterten beide einander, der Beifahrer übernahm das Steuer. Um den Rollentausch perfekt zu machen, wurden auch noch einige Bekleidungsstücke getauscht.

Betrunken, ohne Führerschein

Die Aktion blieb von den Polizisten aber nicht unbemerkt. Bei der Kontrolle stellte sich dann heraus, dass der nun hinter dem Lenkrad sitzende 24-jährige Fahrer unter Alkoholeinfluss stand. Er „pustete“ freiwillig 0,98 Promille. Die Frage nach dem Grund für den Platztausch wurde schnell beantwortet: Der ursprüngliche Fahrer, ebenfalls 24 Jahre alt, ist nicht im Besitz eines Führerscheins und stand ebenfalls unter Alkoholeinfluss. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,27 Promille, so die Polizei in ihren Bericht.

Für die beiden Hamburger endete der Einsatz mit der Entnahme von Blutproben und der Fertigung von Strafanzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, zweier Trunkenheitsfahrten sowie einer versuchten Strafvereitlung.

Von LN

Zwei Männer haben bei einem Raubüberfall auf die Esso-Tankstelle in Reinfeld mehrere Hundert Euro erbeutet. Sie entkamen unerkannt.

20.08.2019

Gemeinsam haben sie über 1500 Liter Blut gespendet: Jetzt wurden 41 Frauen in Lütjensee für ihr Engagement ausgezeichnet

19.08.2019

Singen macht Spaß – Der Vocalis Chor Bargteheide sucht Verstärkung. Immer Dienstagabends wird geprobt.

19.08.2019