Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Bölck — der Erfinder des Rabattmarkensystems
Lokales Stormarn Bölck — der Erfinder des Rabattmarkensystems
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:15 23.02.2013
Jersbek

Friedrich Bölck und die Marke Bölck — zur Geschichte des Gutes Borstel“: Unter diesem Titel hält Dr. Dr. Axel Lohr am kommenden Donnerstag, 28. Februar, um 19.30 Uhr im Gemeindezentrum Jersbek (Langereihe) einen Vortrag. Der Eintritt ist frei.

Bei der Betrachtung der neueren Geschichte des Gutes Borstel, der „Mutter“ des Gutes Jersbek, kommt man an dem Namen Friedrich Bölck (1877-1940) nicht vorbei. Friedrich Bölck, ein kleiner Geschäftsmann in Bad Oldesloe, hatte mit Beginn der goldenen zwanziger Jahre eine pfiffige Idee: Er verkaufte unter Umgehung des Einzelhandels in Portionen abgepackte Margarine direkt an die Verbraucher. Überall im Lande stellte er Verkäufer ein, die mit einem kleinen Handwagen durch die Straßen zogen und die Margarine bei den Hausfrauen in den Häusern anboten. Schnell hatte er 3000 Verteilstellen nicht nur in Deutschland, sondern auch im europäischen Ausland, von wo aus die Ware verteilt wurde.

Das Verkaufsgeheimnis war ein Rabattmarkensystem, wodurch es gelang, die Hausfrauen in großer Zahl zu Stammkunden und die Firma Bölck zu einem Großunternehmen zu machen. Sein Markenzeichen waren die mit einem blau-weiß-roten Farbanstrich versehenen Verkaufswagen. Sein Reichtum ermöglichte es ihm, eigene Produktionsstätten zu schaffen, Gebäude für seine Firmenzentrale in Bad Oldesloe zu errichten und mehrere Güter zu erwerben, darunter das Gut Borstel.

Bölck war einerseits ein Patriarch, andererseits aber auch ein großzügiger und sozial engagierter Mensch gegenüber seiner Belegschaft und der Stadt Bad Oldesloe. Daneben fiel er durch skurrile Handlungen, sein politisches Engagement und die Förderung des Künstlers Wenzel Hablik (1881—1934) auf. 1938 verkaufte Friedrich Bölck sein Margarine-Imperium, 1940 kam er bei einem Autounfall ums Leben.

LN

Am einstigen Kreiswehrersatzamt in Bad Oldesloe sollen weitere Wohnungen entstehen. Dazu soll die Öffentlichkeit in einem frühzeitigen Beteiligungsverfahren einbezogen werden.

23.02.2013

In der Hamburger Straße gibt es für jeden Musikgeschmack etwas. Junge Bands aus der Region können sich dort profilieren. Die Konzerte im März stehen schon fest.

23.02.2013

Verzichten und Wachsen

23.02.2013