Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Crazy Hambones bitten zum Blues im Garten
Lokales Stormarn Crazy Hambones bitten zum Blues im Garten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 20.09.2019
Das Blues-Trio „Crazy Hambones“, v. l. Micha Maass, Henry Heggen und Brian Barnett, kommt zum Abschluss der Veranstaltungsreihe „Konzert im Garten“ am 27. September nach Sülfeld. Quelle: Privat
Sülfeld

Mit einem weiteren Blues-Abend findet die Sülfelder Veranstaltungsreihe „Konzert im Garten“ am Freitag, 27. September, ihren Abschluss für dieses Jahr. Die Konzertveranstalterin Barbara Schütze konnte mit dem Blues-Trio „Crazy Hambones“ wieder eine in der Szene bekannte Gruppe engagieren. „Mit der Konzertsaison bin ich sehr zufrieden. Wir waren durchweg ausverkauft. Im nächsten Jahr geht’s weiter“, freut sich Barbara Schütze auf weitere Konzerte in ihrem Garten.

Im großen Garten in Sülfeld (Kassburg 20 D) präsentieren diesmal ab 20 Uhr (Einlass 19 Uhr) Henry Heggen (Gesang und Mundharmonika), Micha Maass (Schlagzeug) und Brian Barnett (Gitarre) ihren unverwechselbaren Sound, den sie „Blues 2000“ nennen. Sie wollen das Publikum mit Mundharmonika-Specials, virtuosen Gitarrenklängen und stampfenden Schlagzeug-Grooves in Stimmung bringen. „Musikalisch schöpfen sie aus der Fülle der Hinterlassenschaften von Muddy Waters, Walter Horton, Little Walter und Dr. Ross“, heißt es in der Ankündigung zu dem Konzert. Dabei schaffe das Trio eine interessante Mischung aus Tradition und Moderne. „Blues wird hier nicht neu erfunden, er wird in einfacher, rauer Form auf ganz eigene Art interpretiert.“

Mit Joe Cocker und Mitch Ryder auf der Bühne

Großen Anteil daran habe der jetzt in Hamburg lebende US-Sänger Henry Heggen und der englische Gitarrist Brian Barnett mit ihrer Liebe zur Urform des Blues. Heggen stand mit Größen wie Joe Cocker, Mitch Ryder, Johnny Winter oder die Hamburger Blues-Legende Abi Wallenstein auf der Bühne.

Der Name Crazy Hambones bedeutet „Verrücktes Schenkelklopfen“. Das spielten früher die Schuhputzerkinder, um ihre Kundschaft zu unterhalten. Die „Hambones“ über sich: „Blues ist wie Lachen und Weinen, dicht an der Seele, beides kann man nicht imitieren. Um echt zu sein, deshalb bleibt es für uns ein Abenteuer.“

Neben dem Blues gibt es wieder die übliche heiße Tomatensuppe sowie kühle Getränke. Auch bei Schmuddel-Wetter findet der Konzertabend statt. Genügend Parkplätze sind auf einer extra dafür ausgewiesenen Wiese vorhanden. Eintrittskarten für das Konzert im Garten sind zum Preis von 16 Euro (Abendkasse 18 Euro) bei Barbara Schütze unter Telefon 045 37/17 14 erhältlich. Weitere Vorverkaufsstellen sind im Internet unter www.Konzert-im-Garten.de zu finden.

Von LN

Die Feuerwehr in Bad Oldesloe ist den Kommunalpolitikern lieb und teuer. Sie segneten eine ganze Palette an Investitionen ab. Auch das Notstromaggregat soll endlich angeschafft werden.

20.09.2019

Der Schweinezuchtbetrieb Rienhoff in Barnitz wurde mit dem Preis für Innovationen in der Tierhaltung ausgezeichnet. Der Hof vermarktet regionale Fleischspezialitäten über Automaten.

20.09.2019

Der Sanitärraum in der Badendorfer Kindertagesstätte Spatzennest wurde umgebaut und erweitert. Die Kinder freuen sich jetzt über coole Waschbecken und Mini-WCs.

20.09.2019