Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn DSDS-Kandidat: „Menschlich habe ich schon viel gelernt“
Lokales Stormarn DSDS-Kandidat: „Menschlich habe ich schon viel gelernt“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:26 14.03.2019
Silvan Seehaase aus Ammersbek.: „ Quelle: RTL
Ammersbek

Silvan Seehaase ist „unser“ Kandidat bei „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS) mit Dieter Bohlen, Xavier Naidoo, Pietro Lombardi und Oana Nechiti in der Jury: Der Ammersbeker hatte es beim Recall in Ischgl geschafft, zusammen mit 24 weiteren Kandidaten eine Runde weiter zu kommen und das Ticket für Thailand zu erhalten. Eine Kandidatin konnte nicht mitkommen, weil sie nicht rechtzeitig ihr Visum bekam – da waren es nur noch 24. In Thailand ist es Silvan Seehaase inzwischen gelungen, sich im Dreier-Team mit „Casanova“ unter die 20 Besten zu singen. Am kommenden Sonnabend wird sich zeigen, wie und ob es für ihn weitergeht, denn nach jeder Runde müssen weitere Kandidaten die Show verlassen.

Alle mussten das Handy abgeben

„Ich habe in Ischgl gehofft, dass ich weiter komme, und nun ist ein großer Traum in Erfüllung gegangen“, erklärt der 26-jährige Fitness-Trainer. „Nicht zuletzt mit dem Reiseziel Thailand, da wollte ich immer schon mal hin.“ Das sei ein großartiges Land, in dem alle Menschen sehr freundlich seien. „Alle lächeln, das steckt an.“ Untergebracht sei die Mannschaft in einem Holzdorf auf dem Wasser mitten im Naturschutzgebiet Khao Sok im Süden Thailands mit Urwald und hoch aufragenden Steinformationen. In dieser faszinierenden Landschaft sowie an paradiesischen Stränden in der Phang Nga Bucht kämpfen die Kandidaten um den Einzug in die Mottoshows. Die Bootsfahrt dorthin habe eine Stunde gedauert, so Seehaase, und die Landschaftseindrücke seien überwältigend. „Wir mussten alle unsere Handys abgeben, damit wir keinen Kontakt zur Außenwelt haben“, berichtet der Stormarner. „Ich erinnere mich noch an die Zeit ohne Handy, aber einige hatten damit Probleme.“

Silvan Seehaase freut sich, dass er es schon so weit gebracht hat. „Am Anfang war ich regional bekannt, jetzt kommen überall Leute zu mir, die mich erkennen und ein Selfie mit mir machen wollen.“ Vor allem aber habe er sich selber durch die Erfahrung weiter entwickelt. „Ich bin musikalisch weiter gekommen, weil man sich untereinander coacht und weil man Lieder aus Genres singt, die man selber nie ausgewählt hätte.“ Menschlich habe er jetzt schon viel gelernt durch den Druck, den man durch die Konkurrenzsituation aushalten müsse. „Ich entdecke dadurch meine eigene Musik-Persönlichkeit.“

Die Folgen aus Thailand zeigt RTL bis zum 30. März, danach steht fest, wer es in die Top-Ten geschafft hat und am 6. April in der ersten Live-Show antritt. Die nächste Folge von DSDS wird am Sonnabend, 16. März, um 20.15 Uhr ausgestrahlt. Dann erfährt man, ob es für den Ammersbeker weitergeht.

Mehr zu Silvan aus Ammersbek:

http://www.ln-online.de/Lokales/Stormarn/Ammersbeker-Silvan-Seehase-singt-bei-DSDS

ba

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es gibt Wölfe in Zarpen. Aber keine Sorge: Sie stehen auf Spiel, Spaß und Lagerfeuer. Die „Zarpener Wölfe“ sind ein Pfadfinderstamm. Am Sonntag, 17. März, wird die Gründung gefeiert.

14.03.2019

Patrick und Adrian Matysik sind die neuen Betreiber der „eisbar“ in Bad Oldesloe. Am 15. März öffnen sie ihren Laden.

18.03.2019

Die Künstlerin Titia Ohlhaver hat sich in Reinfeld ein Atelier Im Weddern eingerichtet. Wer die Malerin besucht, begegnet berühmten Persönlichkeiten und spannenden Aktbildern.

13.03.2019