Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Der Fußball rollt für einen guten Zweck
Lokales Stormarn Der Fußball rollt für einen guten Zweck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:23 30.05.2018
Stellten das geplante Programm für das Public Viewing in Tangstedt vor: (v. l.) Stefan Schnoor, Gerhard Delling, Folke Kaempfe und Sebastian Conrad. Auftakt ist am 17. Juni mit dem Spiel gegen Mexiko.
Stellten das geplante Programm für das Public Viewing in Tangstedt vor: (v. l.) Stefan Schnoor, Gerhard Delling, Folke Kaempfe und Sebastian Conrad. Auftakt ist am 17. Juni mit dem Spiel gegen Mexiko.  Quelle: Michael Thormählen
Tangstedt

„Ich bin stolz, dass wir hochkarätige Sportler finden konnten, die unsere Aktion unterstützen“, betonte Folke Kaempfe, Inhaberin der Gaststätte Alte Rader Schule. Sie stellte gemeinsam mit Gerhard Delling, der für ARD die Spiele während der WM in Russland moderiert und dem Vorstand der Uwe-Seeler-Stiftung angehört, Stefan Schnoor, Manager des Regionallisten VfB Lübeck und früherer HSV-Profi, und Sebastian Conrad, Sprecher der Reservix GmbH, die geplanten Veranstaltungen vor. Das Unternehmen engagiert sich als Vermarkter der Aktion.

Gastgeberin Kaempfe sicherte zu, dass alle Einnahmen „eins zu eins“ an die Stiftung weitergeleitet würden. Die Gäste könnten außerdem an einer Tombola teilnehmen. TV-Moderator Gerhard Delling hob die Bedeutung der Stiftung hervor, die sich für unschuldig in Not geratene Menschen engagiere: „Das kann eine ältere Frau sein, der die Taxifahrt zum Arzt bezahlt wird oder wenn es um die Anschaffung eines Blindenhundes geht. Wir sind deshalb über jeden Euro glücklich.“

Der Fußballexperte machte deutlich, dass die Uwe-Seeler-Stiftung keine Organisationen unterstütze – es gehe ausschließlich um Einzelanträge. Und dabei werden erhebliche Beträge zur Verfügung gestellt. Nach der für 2016 vorgelegten Bilanz wurden fast 830000 Euro ausgegeben. Delling nannte auch den Grund für sein Engagement bei der Stiftung: „Uwe Seeler ist ein Held meiner Jugend gewesen.“

Unternehmenssprecher Sebastian Conrad bezeichnete die Alte Rader Schule als einen „wunderbaren Ort“ für das geplante Public Viewing. Deshalb hätten für die Veranstaltungen in dem Lokal bereits zahlreiche bekannte Gäste zugesagt. „Auch namhafte Fußballer wollen uns unterstützen.“ Erfreulicherweise seien bereits die ersten Eintrittskarten für die Vorrundenspiele der deutschen Mannschaft verkauft worden.

Offiziell läuft der Vorverkauf jetzt an. Folke Kaempfe plant, Plätze für bis zu 300 Besucher anzubieten. Die Fußballspiele können im Freien auf einer großen Leinwand sowie auf mehreren Fernsehgeräten verfolgt werden. Sollte die Witterung allerdings zu schlecht sein, könnte die Veranstaltung auch in die Gaststätte verlegt werden. Vorbereitet sind die Termine für die drei Vorrundenspiele des deutschen Teams. „Wie es danach weitergeht, müssen wir sehen. Wir haben die Leinwand für die gesamte WM-Zeit gemietet“, erläuterte die Restaurant-Chefin.

Dass die deutsche Elf als amtierender Weltmeister die Vorrunde übersteht, gilt für die Experten als ausgemachte Sache. Und sie lieferten auch schon ihre Prognosen für das Turnier, das am 14. Juni beginnt. Stefan Schnoor sieht Deutschland als nächsten Titelträger, weil „wir die besten Spieler auch in der Breite haben“. Die Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern stimme. „Und wir haben ein gutes Trainerteam.“ Auch Sebastian Conrad traut der deutschen Mannschaft durchaus zu, ihren Titel zu verteidigen: „Das wird aber sehr schwer werden. Für mich ist auch Frankreich einer der Favoriten.“

Gerhard Delling geht davon aus, dass das Team von Bundestrainer Jogi Löw auf jeden Fall das Halbfinale erreicht: „Und im Finale könnte es dann einen Klassiker mit dem Spiel gegen Spanien geben.“

Hier gibt es Karten

Auftakt bei „WM gucken für einen guten Zweck“ ist am 17. Juni mit dem Spiel Deutschland – Mexiko. Als prominente Gäste sind voraussichtlich Bernd Wehmeyer und Peter Nogly mit dabei. Für die Partie gegen die Schweden am 23. Juni haben Shari Reeves und Frank Rost ihr Kommen zugesichert. Uwe Seeler und Charly Dörfel verfolgen am 27. Juni das letzte Vorrundenspiel Deutschlands gegen Südkorea.

Weitere Gäste sind unter anderem Peter Lohmeyer, Louis Klammroth, Marek Erhardt, Stefan Schnoor, Manfred Kalz, Dietmar Jakobs, Peter Hidien, Paul Karner, Moritz Fürste, Willy Schulz und Horst Hrubesch.

Fantickets für die Veranstaltungen am Rader Weg 209 in Tangstedt gibt es in der Alten Rader Schule, im Internet unter www.raderschule.de/schulfunk, www.reservix.de und www.adticket.de, unter der Tickethotline 0180/6050400 sowie in Reservix- Vorverkaufsstellen. Es gibt vier unterschiedliche Kategorien. Karten kosten zwischen zwei Euro (für Spende und Sitzplatz) und 39,90 Euro (Spende, Sitzplatz und Buffet).

 Michael Thormählen